23. April 2006 · Quelle: MAZ

Jugendliche Hausbesetzer

(MAZ-Polizeire­port vom 21.04.2006) Gel­tow (Pots­dam-Mit­tel­mark) Am Don­ner­sta­gnach­mit­tag beka­men die Beamten der Wache Werder die Infor­ma­tion, dass sich mehrere Per­so­n­en unberechtigt in einem leer ste­hen­den Gel­tow­er Ein­fam­i­lien­haus aufhal­ten sollen. Vor Ort stell­ten die Beamten fünf Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren fest. Auf Nach­frage gaben die Jugendlichen an, dass sie sich seit zir­ka zwei Wochen in dem Haus tre­f­fen. Im Obergeschoß hat­ten sie ein Zim­mer mit Sitzgele­gen­heit­en aus­ges­tat­tet. Alle Jugendlichen wur­den des Haus­es ver­wiesen und aufge­fordert ihre per­sön­lichen Gegen­stände zu ent­fer­nen. Die Kripo Werder ermit­telt jet­zt zum Ver­dacht des Haus­friedens­bruch­es.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Was ist denn da los? Warum beset­zen diese Chaoten schon wieder ein Haus?
Der Flüchtlingsrat Bran­den­burg, Jugendliche ohne Gren­zen und die Flüchtlings­ber­atung des Ev. Kirchenkreis­es Oberes Havel­land kri­tisieren die Unter­bringungspoli­tik im Land­kreis Ober­hav­el.
PRO ASYL und Flüchtlingsrat Bran­den­burg fordern: Ein­satz für die Rechte von Flüchtlin­gen bedeutet klare Kante gegen Recht­sradikalis­mus und Ras­sis­mus

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot