9. August 2005 · Quelle: Polizeibericht

Jugendlicher Randalierer in Gewahrsam genommen

Pots­dam — Zur Ver­hin­derung weit­er­er Straftat­en brachte die Polizei in der Nacht zum Dien­stag einen Pots­damer in das polizeiliche Gewahrsam. Der 21-Jährige ist der Polizei aus Ermit­tlun­gen zu ver­schiede­nen Delik­ten, darunter zu Gewalt­straftat­en sowie der Ver­wen­dung von Kennze­ichen ver­fas­sungswidriger Organ­i­sa­tio­nen, bekan­nt. Er war den Polizis­ten kurz vor 21 Uhr im Kiefer­n­ring aufge­fall­en, weil er dort eine männliche Per­son (27) laut­stark bedro­hte. Die Beamten befan­den sich wegen eines anderen Ein­satzes in der Wald­stadt II und hörten die Aus­rufe. Der Beschuldigte trug ein T‑Shirt mit der Auf­schrift „Nazi“ und „ver­nichtet alle Unter­men­schen“. Es wurde sichergestellt, Anzeige aufgenom­men und der 21-Jährige zur Polizei­wache mitgenom­men.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Pots­dam – Am 9.11.2019 jährt sich der 81. Jahrestag der Reich­s­pogrom­nacht. Auch in diesem Jahr haben wir als Spar­ta­cus e.V zusam­men mit dem VVN-BdA Pots­dam, dem SV Babels­berg 03 und der Geschichtswerk­statt Rotes Nowawes einige Ver­anstal­tung organ­isie
Was ist denn da los? Warum beset­zen diese Chaoten schon wieder ein Haus?
Der Flüchtlingsrat Bran­den­burg, Jugendliche ohne Gren­zen und die Flüchtlings­ber­atung des Ev. Kirchenkreis­es Oberes Havel­land kri­tisieren die Unter­bringungspoli­tik im Land­kreis Ober­hav­el.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot