17. Mai 2004 · Quelle: antifa-kw.de

Katerfrühstück gegen Nazis

Wieder provozieren Nazis in Königs Wuster­hausen mit pen­e­tran­tem Auftreten. Immer mehr öffentliche Plätze beanspruchen sie für sich. Nach­dem sie sich seit Anfang des Jahres regelmäßig am Bahn­hof zum gemein­samen Bier treffen
und alter­na­tive Jugendliche ein­schüchtern, lassen sich die KWer Faschos seit kurzem auch im Schloss­park blicken. 

Auch der Jugend­club in Zerns­dorf wird von den Faschos genutzt, um ihrer Lan­gen­weile freien Lauf zu lassen. Skatern wer­den die Boards kaputt gemacht, Jugen­dar­beit­er bedro­ht und junge Men­schen eingeschüchtert. 

Aber wir lassen nicht zu, dass Nazis gesellschaftlich toleriert und inte­gri­ert wer­den. Eine Ent­poli­tisierung darf nicht stattfinden! 

Es gibt am 21. Mai ein­mal ein nettes Kater-Früh­stück im Schloß­park KWh und am Abend dann ne tolle Surf-Pop-Tanz Par­ty im Zerns­dor­fer Jugendclub. 

Die Plätze gehören uns! Kein Raum den Nazis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

In Gedenken an den antifaschis­tis­chem Wider­stand, die Opfer des Faschis­mus und Repres­sion find­et am 13.03 eine Wan­derung durch Königs Wuster­hausen statt.
Neu­rup­pin — In der Nacht von Mon­tag auf Dien­stag wur­den in der Innen­stadt Trans­par­ente aus Sol­i­dar­ität mit den Opfern des türkischen Faschis­mus aufgehängt. 
Duben — Wider­stand und Organ­isierung im Keim erstick­en? Nicht mit Chris­tine, nicht mit uns! Ihr Bericht aus der JVA Luck­au-Duben zeigt auf, wie wider­ständi­ge Gefan­gene unter­drückt und eine Organ­isierung von Gefan­genen ver­hin­dert werden

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot