14. Mai 2003 · Quelle: PDS Angermünde

Kein Schill-Treffen in Angermünde

Am Dien­stag, den 13. Mai 2003 plante die Recht­spop­ulis­tis­che Partei PRO (Schill-Partei) in Anger­münde eine Infover­anstal­tung. Dafür haben sie sich das Hotel Weiss in Anger­münde ausgesucht. 

Diese Ver­anstal­tung ist als interne Ver­anstal­tung ein­er Partei angemeldet wor­den. Nach­dem der wahre Charak­ter dieser Ver­anstal­tung offen­bar wurde, haben die Inhab­er des Hotels, die Fam­i­lie Weiss, die Ver­anstal­ter aus­ge­laden und die Ver­anstal­tung abge­sagt. Die örtlichen Medi­en sind über diesen Vor­gang informiert worden. 

PDS Anger­münde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Zum Antikriegstag, am Mittwoch, den 1. Sep­tem­ber 2021, plant das Net­zw­erk ‘Uck­er­mark Naz­ifrei’ eine Pea­cepa­rade durch Pren­zlau. Die Kundge­bung wird durch ein buntes Kul­tur­pro­gramm mit Rede­beiträ­gen, The­ater, Live­musik und einem Pick­nick gestaltet.
Die aktuelle Episode der Web­doku­men­ta­tion „Gegen uns. Betrof­fene im Gespräch über rechte Gewalt nach 1990 und die Vertei­di­gung der sol­i­darischen Gesellschaft“ ist endlich online!
Podi­ums­ge­spräch mit vier Zeitzeug_innen aus Frank­furt (Oder) und Umge­bung. Online-Gespräch | 18. Mai 2021 | 18.00 Uhr 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot