16. Mai 2005 · Quelle: RBB online (11.5.)

Keine Aufführung von “Der Kick” in Potzlow

(RBB online, 11.5.) Das Max­im Gor­ki The­ater Berlin verzichtet auf eine Auf­führung des The­ater­stücks “Der Kick” in Pot­zlow (Uck­er­mark).

Dies geschehe mit Rück­sicht­nahme auf die Per­so­n­en, die für das Stück inter­viewt wor­den seien, sagte Regis­seur Andreas Veiel am Mittwoch in Berlin. Die Insze­nierung zeich­net das Geschehen um den Mord an dem 16-jähri­gen Mar­i­nus Schöberl in Pot­zlow vom Juli 2002 nach.

Eltern und Fre­unde der Täter, Fre­unde des Mor­dopfers sowie Bewohn­er Pot­zlows hät­ten keine Auf­führung in dem uck­er­märkischen Dorf gewollt, sagte Veiel. Pot­zlows Orts­bürg­er­meis­terin Lin­da Unger hat­te Veiel ein­ge­laden, das Stück auch in Pot­zlow zu zeigen.

Drei junge Män­ner im Alter von 17 bis 23 Jahren hat­ten den 16-Jähri­gen mehrere Stun­den lang mis­shan­delt und getötet. Die Leiche Schöberls wurde in ein­er Jauchegrube ver­schar­rt und erst Monate später gefun­den.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Pots­dam – Unter dem Mot­to „SOS an den EU-Außen­gren­zen! Pots­dam – ein sicher­er Hafen!?“ laden Ini­tia­tiv­en anlässlich des „Tag des Flüchtlings“ am 27.09.2019 zu einem Aktion­stag ein.
Im Gedenken an Micha tre­f­fen wir uns am Sam­stag den 31. August 2019 zu ein­er Gedenkkundge­bung um 17 Uhr am Stein der Inter­na­tionalen Brigaden „Tre­ff­punkt Freizeit“ in Pots­dam.
Pots­dam — Unter dem Mot­to “Wer schweigt, stimmt zu. Gegen Recht­sruck und für eine sol­i­darische Gesellschaft” zog ein bunter Zug antifaschis­tis­ch­er Kräfte vom Babels­berg­er Luther­platz durch Zen­trum Ost bis zum Platz der Ein­heit in der Pots­damer Innen­stadt.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot