13. November 2005 · Quelle: Internetwache Brandenburg

Keine Demonstration von Rechtsextremisten in Potsdam

Pots­dam — Am Sam­stag, dem 12. Novem­ber 2005, kam es im Stadt­ge­bi­et Pots­dam, ins­beson­dere im Haupt­bahn­hofs­bere­ich zu polizeilichen Ein­satz­maß­nah­men. Unter anderem war im Inter­net ver­bre­it­et wor­den, dass am heuti­gen Tag in Pots­dam eine Demon­stra­tion des Ham­burg­er Recht­sex­trem­is­ten Chris­t­ian Worch, stat­tfind­en würde. Es sollte sich hier­bei um eine Auswe­ichver­anstal­tung für den Aufzug in Halbe han­deln, falls dieser dort nicht zu Stande gekom­men wäre. Der Polizei in Pots­dam lag eine Ver­samm­lungsan­mel­dung aus dem recht­en Spek­trum für den 12.11.2005 in Pots­dam vor, die jedoch am Fre­itag, dem 11.11.2005, zurück­ge­zo­gen wor­den war. Am heuti­gen Sam­stag waren dann drei Ver­samm­lun­gen gegen „Rechts“ an ver­schiede­nen Orten im Innen­stadt­bere­ich Pots­dam angemeldet worden.

Alle drei Ver­samm­lun­gen fan­den nicht statt. Auf­grund der Gerüchte hat­ten sich im Laufe des Nach­mit­tages bis in die Abend­stun­den Per­so­n­en des linken Spek­trums im Bahn­hofs­bere­ich zusam­menge­fun­den, jedoch keine Ver­samm­lung oder Demon­stra­tion abgehalten.

Auf­grund dieser Lage wur­den im Stadt­ge­bi­et Pots­dam eine Vielzahl von Ein­satzkräften, auch aus anderen Bun­deslän­dern, einge­set­zt. Darüber hin­aus waren in Pots­dam Polizeibeamte und Tech­nik für den Ein­satz in Halbe untergebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Sowohl AfD als auch die herrschende Poli­tik sind spal­ter­isch und ver­logen. Impfen ist momen­tan sehr wichtig und ret­tet Leben. Aber wer seit Jahren die Aus­beu­tung im Gesund­heitssys­tem und eine Entsol­i­darisierung in der Gesellschaft betreibt, darf sich über das aktuelle Mis­strauen nicht wundern.
Mit öffentlichem Geld finanziert wird mit­tler­weile 4 Jahre an der Kopie des Turms der Gar­nisonkirche gear­beit­et. Damals, am 29.10.2017, protestierten viele Potsdamer*innen gegen dieses hoch umstrit­tene, anti-demokratis­che städte­bauliche Projekt.
Gestern erfol­gte vor zahlre­ichen Besuch­ern die Eröff­nung der Ausstel­lung „Der andere Fußball: 100 Jahre Arbeit­er­fußball – 125 Jahre Arbeit­er­sport“ im AWO Kul­turhaus Babelsberg.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot