11. Juli 2005 · Quelle: MAZ

Körperverletzung

RATHENOW Zu ein­er gefährlichen Kör­per­ver­let­zung kam es am Sonnabend gegen
1.45 Uhr beim Rathenow­er Hafen­fest. Der Geschädigte hielt sich mit Freunden
in einem Festzelt am alten Hafen auf. Plöt­zlich erhielt er von hin­ten einen
Schubs und fiel über einen Tisch. Zwei Per­so­n­en aus ein­er Gruppe von zehn
Per­so­n­en trat­en mit Springer­stiefeln auf den am Boden liegen­den ein. Der
Geschädigte erlitt Ver­let­zun­gen im Rip­pen- und Rückenbereich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Rathenow — In Rathenow wird seit Wochen gegen die Coro­na-Schutz­maß­nah­men der Bun­desregierung demon­stri­ert. Die Demon­stra­tio­nen scheinen bürg­er­lich. Doch extrem Rechte fachen die Proteste an
In Bies­dorf begin­nt der Zeltauf­bau, bewacht von “Ger­man Secu­ri­ty” aus Falkensee. Verbindung zu OK und Neon­aziszene, insb. zur mil­i­tan­ten Brud­er­schaft “Ham­mer­skins”, die auch den NSU unterstützte. 
An Woch­enende gelang es der Berlin­er AfD nach mehreren Ver­suchen ihren Lan­desparteitag abzuhal­ten. Auswe­ichen mussten sie dafür nach Bran­den­burg. Hier erwarteten den angereis­ten Delegierten ein laut­stark­er Protest.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot