30. März 2007 · Quelle: Orgateam

Kostenloses Sampler “Local Pop Rocks Da Nazi Mob” erschienen

Local Pop Rocks Da Nazi Mob

Am Fre­itag, den 6. April wird im Lehnitzer Friedrich-Wolf-Haus bei Oranien­burg das alljährliche Anti­ra-Konz­ert stat­tfind­en. Dies­mal allerd­ings mit ein­er Beson­der­heit: Jed­er Besuch­er wird eine CD geschenkt
bekom­men, auf der sich junge Bands aus Ober­hav­el gegen Rechts positionieren.

Warum?

Ger­ade heute wird, auch durch die lokale Presse, doku­men­tiert wie frech und umtriebig sich der organ­isierte Recht­sex­trem­is­mus in Ober­hav­el wieder gebiert: Die NPD Ober­hav­el verteilt Flug­blät­ter und hießt Ban­ner gegen die
Oranien­burg­er Anti­ra-Demo, der NPD Lan­desver­band hält ungestört seinen Lan­desparteitag in Borgs­dorf ab, die recht­sex­treme Kam­er­ad­schaft „Sturm Oranien­burg“ hort­et Waf­fen, Berlin­er Nazi-Größen wie Jörg Häh­nel, Stella
Palau oder Wol­fram Nahrath suchen bewusst ihren Wohn­sitz in Oberhavel.

Unser jährlich­es Anti­ra-Konz­ert ist ger­ade in diesem Jahr ein uner­lässlich­es Zeichen gegen den wieder­erstark­enden Recht­sex­trem­is­mus in Ober­hav­el. Jun­gendliche aus Oranien­burg vom Runge- und Hen­ri­et­ten-Gym­na­si­um, aus der „AG gegen Rechts“ und der Oranien­burg­er Antifa haben das Konz­ert organ­isiert. Dabei freuen wir uns ganz beson­ders, dass sich junge Bands aus Oranien­burg und Umge­bung bere­it­erk­lärt haben, dieses poli­tis­che State­ment mit ihrer Teil­nahme an ein­er „Anti-Rechts-CD“ zu unter­stre­ichen. Ohne finanzielle Gewinne haben alle auf dem Sam­pler vertrete­nen Bands einen Song beiges­teuert. Die CD wird auf dem Konz­ert kosten­los an alle Besuch­er verteilt.

Beteiligt haben sich an der CD:

The Hash (Hen­nigs­dorf), John­ny Wol­ga (Oranien­burg), Die Zivil­isatoren (Oranien­burg), Dog­ma­tiz (Birken­werder), Fam­i­lie mit Hund (Oranien­burg), Motus Ex Machi­na (Hen­nigs­dorf), ImIch (Oranien­burg), Marias Radio
(Hen­nigs­dorf), Dawn (Oranien­burg), Dots (Oranien­burg), Jaz­zkom­plott (Oranien­burg), Jagat Skad (Hohen Neuendorf)

Das Anti­ra-Konz­ert find­et am 6. April im Friedrich-Wolf-Haus in Lehnitz statt (Friedrich-Wolf-Str. 31, am S‑Bahnhof Lehnitz). Ein­lass ist ab 19 Uhr. Auf­spie­len wer­den an diesem Abend zwei lokale Bands, die an dem Sam­pler beteiligt waren und zwei Berlin­er Musikgrößen:

Marias Radio, knack­iger Indie-Pop aus Hennigsdorf

John­ny Wol­ga, fein­ster Oranien­burg­er Punk ´n´ Roll

Ratatös­ka, achtköp­figer Rumpel-Rock aus Berlin

Gin­sen­g­bon­bons, die ange­sagteste Berlin­er Ska-Kapelle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Sam­stag, 10.07.21, 14:00 Uhr, Oranien­burg: Dieses Jahr jährt sich der Todestag von Erich Müh­sam zum 87ten Mal. Er wurde 1934 im KZ Oranien­burg von Faschis­ten grausam gefoltert und ermordet.
Gün­ter Morsch Gün­ter Morsch und der Kampf gegen den Recht­sex­trem­is­mus: Der His­torik­er hat die Gedenkstätte und Muse­um Sach­sen­hausen geleitet.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot