26. März 2003 · Quelle: AOW

Krieg kaum Anlass zum Protest

Nun­mehr zum acht­en Mal fand am Mon­tag in Rathenow eine Kundge­bung gegen den Irakkrieg statt. Doch trotz des Kriegsaus­bruchs, am ver­gan­genen Don­ner­stag, kamen nicht mehr Men­schen als zu den
ver­gan­genen Ver­anstal­tun­gen. 100 Teil­nehmer waren es dann auch bloß, die nach der Kundge­bung als Demon­stra­tionszug vom Märkischen Platz zu einem Frieden­skonz­ert in der Lutherkirche zogen. PDS und Antifas zeigten
dabei jew­eils Trans­par­ente gegen den Krieg.
Die anwe­senden Nazis blieben wie üblich auf Dis­tanz und beschränk­ten sich aufs beobacht­en.

Antifaof­fen­sive West­havel­land

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Wohin führt der Ruck nach rechts? Am 05.06. lud die Gedenkstätte Sach­sen­hausen zur Diskus­sion darüber, wie Erin­nerungskul­tur in Zeit­en des Recht­srucks lebendig bleiben kann.
INFORIOT — Vom 30. 05.–1.06. wollen sich Rock­er der Vere­ini­gun­gen „Sons of Future / Nomads“ aus Zehdenick und der „Bur­gun­den“ aus Schwedt/Oder zu ein­er zweitäti­gen „Vatertagsver­längerung“ tre­f­fen.
Im Land Bran­den­burg gibt es eine Vielzahl an Erin­nerungsstät­ten, Gedenkstät­ten und Frieden­höfen, die an die Befreiung von Ortschaften und Konzen­tra­tions- bzw. Außen­lager erin­nern. Mit dem 8. Mai jährt sich der Tag der Befreiung vom NS.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot