14. April 2003 · Quelle: MOZ

Kriegsgegner demonstrieren vor Einsatzführungskommando

Kriegs­geg­n­er demon­stri­eren vor Ein­satzführungskom­man­do in Geltow

(MOZ) Pots­dam (ddp-lbg). Rund 200 Kriegs­geg­n­er sind am Son­ntag von
Pots­dam-Sanssouci zum Sitz des Ein­satzführungskom­man­dos der Bun­deswehr in Geltow
gezogen.
Der diesjährige Oster­marsch der Pots­damer Frieden­sko­or­di­na­tion richtete sich
gegen mil­itärische Ein­sätze weltweit und speziell gegen Aus­land­sein­sätze der
Bundeswehr. 

Außer­dem wurde der sofor­tige Abzug der amerikanis­chen und britis­chen Truppen
aus dem Irak ver­langt. Die Teil­nehmer forderten die rot-grüne
Bun­desregierung auf, den «Aggres­sion­skrieg» zu verurteilen und «die Bestra­fung der
Ver­ant­wortlichen vor dem Inter­na­tionalen Strafgericht­shof in Den Haag anzustrengen».

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Aufruf zur Protestkundge­bung gegen Abschiebun­gen nach Afghanistan am Dien­stag 06.4.21 17–18 Uhr am Alter Markt/Landtag in Pots­dam. Am 07.04. soll die näch­ste Sam­me­lab­schiebung vom BER nach Afghanistan stattfinden! 
Flüchtlingsrat fordert kurzfristige Stornierung der Abschiebung in das Kriegsgebiet
Am 8. März 2021 — anlässlich des Inter­na­tionalen Frauen­t­ages — haben geflüchtete Men­schen, mehrheitlich Frauen, in Pots­dam einen offe­nen Brief an den Ober­bürg­er­meis­ter geschrieben und eine Kundge­bung gemacht. 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot