8. Februar 2004 · Quelle: Berliner Zeitung

Kripo beantragte Verbot von 54 rechtsextremen CDs

EBERSWALDE. Das Lan­deskrim­i­nalamt (LKA) Bran­den­burg hat seit dem Jahr 2000 die Indizierung von 54 Ton­trägern wegen recht­sex­tremer oder Gewalt ver­her­rlichen­der Inhalte beantragt. In 35 Fällen habe die Bun­de­sprüf­stelle
die Jugendge­fährdung bejaht und die CDs auf den Index geset­zt, teilte ein LKA-Sprech­er am Fre­itag in Eber­swalde mit. Elf der 18 im ver­gan­genen Jahr vom LKA bean­stande­ten CDs seien von der Bun­de­sprüf­stelle bere­its auf den
Index geset­zt wor­den, weit­ere Fälle wür­den geprüft. Seit Jahres­be­ginn wurde bere­its für neun Ton­träger die Indizierung beantragt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Barn­im – Ein Überblick über Kom­mu­nal­ab­ge­ord­nete im Kreistag Barn­im und Stadtverord­neten­ver­samm­lung Eber­swalde, sowie Land­tagskan­di­dat­en der AfD Barn­im.
Am Sam­stag, dem 24.08. ab 14:30 protestieren wir gemein­sam in Eber­swalde gegen die Nor­mal­isierung von Men­schen­feindlichkeit, gegen rechte Het­ze und gegen den Besuch von Kalb­itz und Co. Kommt vor­bei!
Los geht’s am 17.08. um 16:00 Uhr auf dem Eber­swalder Mark­t­platz! Wir sind viele und wir sind laut!

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot