27. August 2008 · Quelle: MOZ

Lenin im Museumsgarten umgebettet

Straus­berg — Rechtzeit­ig zum 100. Geburt­stag des Heimat­mu­se­ums (und zum 91. Jahrestag der Großen Sozial­is­tis­chen Okto­ber­rev­o­lu­tion) haben Mitar­beit­er des Kom­mu­nalser­vice Straus­berg dem stein­er­nen Lenin-Denkmal im Muse­ums­garten ein Kies­bett gestal­tet und es umge­bet­tet. Die von Bild­hauer Hans Kies geschaf­fene Skulp­tur lagerte bish­er auf einem Sand­haufen und war mit ein­er Plane abgedeckt. Mit der neuen Posi­tion kann zum einen ein Stück Stadt­geschichte präsen­tiert, zum anderen poli­tis­chen Vorurteilen gegenüber der Stadt vorge­beugt wer­den. Zu Füßen des Denkmals, das 1977 auf dem heuti­gen Mark­t­platz aufgestellt wurde, ist auch die stein­erne Wid­mung “Der Jugend von 2017” aus­gestellt. Rund um das Kies­bett ist frisch­er Rasen angesät. Über Straus­bergs Denkmal und Geschichte soll aber kein Gras wach­sen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am 09. und 10. August find­et im Fort Gorgast/Küstriner Vor­land das Oder­bruch Open Air — OBOA 2019 statt. Auf vier Floors wer­den unzäh­lige regionale und inter­na­tionale Künstler*innen ihre Musik erklin­gen lassen.
Kür­zlich bezichtigte uns der Kreisver­band der AfD in Märkisch-Oder­land einen undemokratis­chen Wahlkampf geführt zu haben und dro­hte uns sogle­ich. Dies kann als Vorgeschmack für die kün­ftige AfD-Poli­tik gegen uns gese­hen wer­den.
Der AfD-Ortsver­band lässt sich kurz und ein­fach als unser­iös und des­o­lat beschreiben. Das zeigen die fehlen­den the­ma­tis­chen Bezug­nah­men und schlechte insze­nierte bürger_innennähe.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot