10. Juli 2006 · Quelle: PNN

Linke Liste vorn

Bei den Wahlen zum Studieren­den­par­la­ment der Uni­ver­sität Pots­dam ist die offene linke liste (OLL) mit neun Sitzen als stärk­ste Kraft her­vorge­gan­gen. Wie Mar­tin Schütte vom Studieren­de­nauss­chuss AStA bekan­nt gab, wurde sie gefol­gt von der Grün-Alter­na­tiv­en Liste (GAL) mit sechs Sitzen sowie dem RCDS und den Jusos mit jew­eils drei Sitzen. Die Grüne Über­parteiliche Liste (GÜL) erhielt dies­mal zwei Sitze. Die Wahlbeteili­gung lag mit 7,8 Prozent nur ger­ingfügig über der vom Vor­jahr. Von den 17 469 wahlberechtigten Studieren­den gin­gen in der ver­gan­genen Woche nur 1368 zur Wahl. Bis­lang wurde der AStA – die „Studieren­den­regierung“ – von ein­er Koali­tion aus der OLL, der Ini­tia­tive Unab­hängiger Fach­schaft­lerin­nen und Fach­schaftler und der GÜL getragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Potsdamer:innen senden Zeichen an in Ital­ien angeklagte Seenotretter:innen — unter anderem aus der Lan­deshaupt­stadt kommend
Linkes Wohn­pro­jekt des Miet­shäuser­syn­dikats strengt Räu­mungsklage gegen Grün­dungsmit­glied an & beschlagnahmt öffentlich gefördertes Jugendprojekt.
[Reboot]: Kolumbi­en-Soli-Tour 2022, 6. Mai – Pots­dam Nowawes | Großbeeren­straße 5 | 19:00 Uhr

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot