2. September 2006 · Quelle: MOZ

LKA durchsuchte Ausländeramt schon zum 2. Mal

Kreis Barn­im — Wieder waren Fah­n­der des Berlin­er Lan­deskrim­i­nalamtes in der Barn­imer Aus­län­der­be­hörde, um Unter­la­gen zu sich­ern und weit­ere Mitar­beit­er zu vernehmen. “Sie wur­den als Zeu­gen gehört”, so der zuständi­ge Dez­er­nent Jörg Mocek. Hin­ter­grund der zweit­en Durch­suchun­gen inner­halb von 14 Tagen ist die mögliche Ver­strick­ung eines Mitar­beit­ers in ille­gale Geschäfte mit Aufen­thalts­genehmi­gun­gen für Aus­län­der. In Berlin war eine Mitar­bei­t­erin der Aus­län­der­be­hörde Berlin-Mitte in den Ver­dacht ger­at­en, mit ein­er viet­name­sis­chen Schleuser­bande zusam­mengear­beit­et zu haben. Bei den Ermit­tlun­gen in diesem Fall habe es eine Spur in den Barn­im gegeben, heißt es im Umfeld der Ermit­tler. Lan­drat Bodo Ihrke hat­te seinen Mitar­beit­er nach Bekan­ntwer­den der Vor­würfe beurlaubt, Aktenein­sicht wurde beantragt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt ist Teil des Alter­na­tiv­en Jugend­pro­jek­tes 1260 e.V.. Wir sind seit vie­len Jahren in der Region aktiv und haben gestern unsere Chronik rechter Vor­fälle in Märkisch-Oder­land veröffentlicht.
8. Mai 1945 — Gedenken in Biesen­thal. Aufruf und Ein­ladung zur Fahrrad­tour ent­lang der Gedenkste­len. Los geht’s am 8. Mai 2021 um 15 Uhr am Bahn­hof Biesenthal
Seit Ende 2020 nehmen die Aktiv­itäten des III. Weges in Märkisch-Oder­land zu. Schw­er­punkt bildet dabei die Stadt Bad Freienwalde.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot