21. November 2006 · Quelle: Antifaschistische Jugendinitiative Finsterwalde

Love football — Against Racism”

Derzeit nehmen Aktiv­itäten von Neon­azis in ganz Deutsch­land zu. Gewalt­tat­en, Aufmärsche und rechte Parolen bes­tim­men inzwis­chen fast unseren All­t­ag. Selb­st die, zur WM noch so weltof­fene, Stim­mung scheint ver­flo­gen – frem­den­feindliche Über­griffe häufen sich – nicht nur in den Fußball­sta­di­en. Wir, eine Gruppe engagiert­er Jugendlich­er aus Fin­ster­walde, wollen dem Paroli bieten. Zusam­men mit der Kreis­s­portju­gend Elbe – Elster wollen wir ein Zeichen set­zen. Ein Zeichen gegen Frem­den­feindlichkeit – ein Zeichen für mehr Tol­er­anz. Dazu haben wir, mit Hil­fe von zahlre­ichen, großzügi­gen Spon­soren, ein anti­ras­sis­tis­ches Hal­len­fußball­turnier organ­isiert. Am 2. Dezem­ber wird in der Sporthalle, Saar­land­straße in Fin­ster­walde „fair play“ groß geschrieben.

Ins­ge­samt treten etwa 12 Mannschaften gegeneinan­der an. Unter ihnen mehrere Aussiedler­mannschaften, Jugend­ko­or­di­na­toren und Jugendliche. Auch die Polizei­di­en­st­stelle Fin­ster­walde stellt eine Mannschaft – unter­stützt uns so bei unseren Bemühun­gen die Öffentlichkeit zum Han­deln zu bewe­gen. Gegen­wär­tig ste­hen wir in Verbindung mit ver­schiede­nen Per­sön­lichkeit­en aus Sport und Poli­tik, die unser Vorhaben zusät­zlich durch eine Schirmherrschaft unter­stützen sollen.

Überblick


Wo? Sporthalle, Saar­land­straße Fin­ster­walde

Mot­to? „Love Foot­ball – Against Ras­cism! — Keine Tol­er­anz für Neon­azis in Fin­ster­walde!”

Wer? KICK – Kreis­s­portju­gend Elbe-Elster, Antifaschis­tis­che Jugen­dini­tia­tive Fin­ster­walde, Tro­jan­heads Fin­ster­walde.

Teil­nehmer/-innen: Keller­café Fin­ster­walde, Es geht auch anders e.V., Tro­jan­heads Fin­ster­walde – Anti­ras­sis­tis­che Skin­heads, Diakonie 1 (Diakonie 2), Polizei­di­en­st­stelle Fin­ster­walde, Jugend­haus Dober­lug-Kirch­hain, Jugend­ko­or­di­na­toren des Elbe-Elster-Kreis­es, Sänger­stadt-Gym­na­si­um Paul-Ger­hardt-Werk, Freizeit­szen­trum Fin­ster­walde, Sall­gaster Fußbal­lerin­nen, Massen­er Fußballer.

Unterstützer/Unterstützerinnen: Kreis­s­portju­gend EE, Antifaschis­tis­che Jugen­dini­tia­tive Fin­ster­walde, Art­core Ink., Jugend­haus Dober­lug-Kirch­hain, Johan­niter-Unfall-Hil­fe e.V., Diakonie Fin­ster­walde, Tro­jan­heads Fin­ster­walde, Förder­schule Fin­ster­walde, Mehr als Ja und Amen e.V., Es geht auch anders e.V., Fam­i­lien­hil­fe e.V., Oppitz – Gebäud­ere­ini­gung, Schall­druck Fin­ster­walde, Brauhaus Radigks, Gasthof „Zum Erblehngut“, xPOSIx – Tier­rechtler (www.xposix.de.tl), Stadtwerke Fin­ster­walde, Freie Reporter Fin­ster­walde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

„Wir wollen ein­fach nur weg von hier“: Nach Tötungs­de­likt in Hohen­leip­isch fordern Flüchtlinge ihren Auszug aus der Sam­melun­terkun­ft
INFORIOT – Som­mer, Sonne, Camp­ing! Hier­mit präsen­tieren wir die vierte Aus­gabe des Infori­ot Fes­ti­val-Guide für Bran­den­burg.
INFORIOT Im Anschluss an eine Kundge­bung der Alter­na­tive in Deutsch­land unter dem Titel “Gegen Gewalt und Extrem­is­mus” am Don­ner­stagabend (17. Feb­ru­ar) in Fin­ster­walde (Elbe-Elster) grif­f­en Teil­nehmer linke Jugendliche an. 250 Men­schen von Antifa bis Zivilge­sellschaft demon­stri­erten laut­stark gegen die AfD,

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot