22. November 2006 · Quelle: Inforiot

Neonazis bedrohten Antifas auf Rückfahrt von Demo in Seelow

INFORIOT Nach Augen­zeu­gen­in­for­ma­tio­nen ver­sucht­en Neon­azis am Abend des 18.11. drei Antifas anzu­greifen. Die Antifas waren auf dem Rück­weg von der Demo in Seelow als sie in Bernau umsteigen woll­ten. Auf der Treppe zum S‑Bahngleis stell­ten sich ihnen min­destens fünf Neon­azis in den Weg, die eben­falls mit dem Zug aus Seelow gefahren waren. Sie tru­gen mehrheitlich schwarze Jack­en und Base­caps ohne
Aufnäher. Einige von ihnen waren mit Schlagstöck­en bewaffnet und ver­sucht­en die Antifas damit am Kopf zu tre­f­fen. Diese kon­nten ger­adeso auswe­ichen und flücht­en. Ein schneller Polizei-Notruf führte dazu, dass drei der AngreiferIn­nen bere­its am Bahn­hof Zeper­nick gestellt wer­den
kon­nten.

Nach weit­eren Zeu­ge­naus­sagen ver­ließ der NPD-BVV-Abge­or­nete von Berlin-Licht­en­berg Jörg Häh­nel in Bernau den aus Seelow kom­menden Zug und wurde auf dem gle­ichen Regio-Bahn­steig erkan­nt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Bernau – “Andere feiern Hal­loween oder einen Anti­semiten. Das machen wir nicht.” Im Dos­to find­et am 31.10. ein Street Punk Fes­ti­val statt.
Bernau – Am 20. Sep­tem­ber find­et ein Solikonz­ert für das Bürger*innenasyl Barn­im im Jugendtr­e­ff Dos­to statt.
Eber­swalde – Die anti­sex­is­tis­che Ini­tia­tive Eber­swalde (Asie) und das What-the-fuck-Bünd­nis laden zu ein­er Mobi und Info Ver­anstal­tung am 10. Sep­tem­ber um 19 Uhr ins Schöpfw­erk (Nähe Bahn­hof) ein.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot