30. Mai 2008 · Quelle: Berliner Zeitung

Ministerinnen streiten über Studie zur Lage der Frauen

POTSDAM. Wis­senschaftsmin­is­terin Johan­na Wan­ka (CDU) hat gestern eine von Sozialmin­is­terin Dag­mar Ziegler (SPD) her­aus­gegebene Studie zur Lebenssi­t­u­a­tion von Frauen in Bran­den­burg scharf kri­tisiert. Im Gegen­satz zu dort getrof­fe­nen Behaup­tun­gen lägen die Hochschulen des Lan­des bei der Frauen­förderung im bun­desweit­en Spitzen­feld, so Wan­ka. Mehr als die Hälfte der Studieren­den seien Frauen. Das Sozialmin­is­teri­um räumte Män­gel an der 45 000 Euro teuren Studie ein. Ein Sprech­er sagte: “Die Kri­tik ist legitim.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

“Frank­furt zeigt Hal­tung” ruft auf zum Gedenken und ein­er Kundge­bung am 31. Jan­u­ar, ab 16:30 Uhr für ein sol­i­darisches Miteinan­der, in Gedenken an die Ver­stor­be­nen und gegen recht­sex­treme Pro­pa­gan­da, Hass und Hetze.
Ab Mittwoch gilt in Pots­dam für ungeimpfte Per­so­n­en eine Aus­gangssperre zwis­chen 22.00 und 6.00 Uhr. Dem­nach dür­fen nicht geimpfte Per­so­n­en das Haus dann nur noch „in gewichti­gen Aus­nah­me­fällen“ ver­lassen, etwa zum Auf­suchen der Arbeitsstätte.
Pots­dam gegen Impf­pflicht“ aka. „Pots­dam für eine freie Impfentscheidung“

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot