3. Dezember 2002 · Quelle: Märkische Allgemeine

Mord in Wittstock: Prozessbeginn am 8. Januar

NEURUPPIN


Am 8. Jan­u­ar wird vor dem Landgericht in Neu­rup­pin das Strafver­fahren gegen fünf Män­ner aus Witt­stock und Heili­gen­grabe begin­nen. Sie sind angeklagt, im Mai in Alt Daber den jun­gen Aussiedler Batesov mit einem Feld­stein erschla­gen zu haben. Bei zwei der Angeklagten, 20 und 21 Jahre alt, kön­nte das Jugend­strafrecht zur Anwen­dung kom­men, wie der Sprech­er des Landgericht­es, Frank Jüt­tner, gestern sagte. Ein­er der bei­den kön­nte ver­min­dert schuld­fähig sein. Im Falle ein­er Verurteilung müssen sie mit ein­er Frei­heitsstrafe von bis zu zehn Jahren rech­nen. Von den drei Erwach­se­nen sind zwei wegen Totschlages angeklagt. Ihnen dro­hen bei ein­er Verurteilung Frei­heitsstrafen von fünf bis 15 Jahren. Dem drit­ten Erwach­sene wird gefährliche Kör­per­ver­let­zung vorge­wor­fen. Er kann mit ein­er Frei­heitsstrafe von sechs Monat­en bis 15 Jahren rech­nen. Für das Ver­fahren sind zunächst zehn Ver­hand­lungstage ange­set­zt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Neu­rup­pin — Das JWP-Mit­ten­Drin organ­is­ert Hil­fege­suche und ‑ange­bote in der Nach­barschaft als sol­i­darischen Umgang bei der Coro­na-Pan­demie.
Anti­semitismus Tötet — Gestern wie Heute. Neu­rup­pin mah­nt und gedenkt der Opfer von Anti­semitismus und Ras­sis­mus
Heute ist Anne Frank Tag! Am 12. Juni 2019, dem Geburt­stag von Anne Frank, engagierten sich auch zahlre­iche Schulen gegen Ras­sis­mus — Schulen für Courage, für eine demokratis­che Gesellschaft ohne Anti­semitismus und Ras­sis­mus.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot