18. Mai 2005 · Quelle: PNN

Nach Körperverletzung gestellt

Berlin­er Vorstadt — Gegen einen 24-jähri­gen Pots­damer ermit­telt die Polizei wegen Kör­per­ver­let­zung und der Ver­wen­dung von Kennze­ichen ver­fas­sungswidriger Organ­i­sa­tio­nen. Der Tatverdächtige, der bei ein­er Ver­anstal­tung in der Schiff­bauer­gasse mit einem 26-jähri­gen Pots­damer in Stre­it geri­et, skandierte dabei den Hit­ler­gruß und schlug im Ver­lauf der Auseinan­der­set­zung dem Geschädigten mit der Faust ins Gesicht. Das ver­ständigte Sicher­heitsper­son­al hielt den Täter fest und über­gab ihn den ein­tr­e­f­fend­en Polizeibeamten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Land set­zt falsche Pri­or­itäten bei der Beratung von Geflüchteten in der Erstauf­nah­meein­rich­tung
Im Innenauss­chuss des Bran­den­burg­er Land­tags ste­ht im Zuge der
Haushaltsver­hand­lun­gen die unab­hängige Geflüchteten­ber­atung in der Erstauf­nah­meein­rich­tung zur Dis­po­si­tion.
Infori­ot — Zum “Tag der Deutschen Ein­heiT” ruft „Der III. Weg“ zu ein­er großen Demon­stra­tion nach Berlin-Hohen­schön­hausen. Ganz vorne mit dabei wer­den Neon­azis aus Bran­den­burg sein.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot