2. Dezember 2002 · Quelle: Märkische Allgemeine

Nazi-CDs in Trebbin sichergestellt

Am Fre­itag wurde die Polizei wegen Ruh­estörung aus ein­er Woh­nung in Treb­bin gerufen. In der Woh­nung trafen die Beamten vier alko­holisierte Män­ner an. Die Polizei stellte 17 MCs und 3 CDs. Nach ersten Erken­nt­nis­sen han­delt es sich vor­wiegend um indiziertes Liedgut der Grup­pen “Störkraft”, “Land­sturm” und “Screw­driv­er”, an den Wän­den befan­den sich u.a. Hak­enkreuze. Anzeigen wegen des Ver­dachts der Ver­wen­dung von Kennze­ichen ver­fas­sungswidriger Organ­i­sa­tio­nen wur­den aufgenom­men

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Im Land Bran­den­burg gibt es eine Vielzahl an Erin­nerungsstät­ten, Gedenkstät­ten und Frieden­höfen, die an die Befreiung von Ortschaften und Konzen­tra­tions- bzw. Außen­lager erin­nern. Mit dem 8. Mai jährt sich der Tag der Befreiung vom NS.
INFORIOT – Knapp 200 Per­so­n­en beteiligten sich am 02. Feb­ru­ar an Protesten gegen den Lan­desparteitag der Alter­na­tive für Deutsch­land (AfD) in Rangs­dorf. Über zwei Tage sollen hier die Lis­ten­plätze 29–40 zur kom­menden Land­tagswahl vergeben wer­den.
Anlässlich des erneuten Lan­desparteitages der AfD Bran­den­burg (am 02.02.2019) im See­ho­tel Rangs­dorf, geht auch die Demo unter dem Mot­to „ Gesicht zeigen gegen Recht­sruck“ in eine zweite Runde. Los geht es um 12:30 am Bahn­hof Rangs­dorf.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot