18. Juni 2004 · Quelle: MAZ

Nazi-CDs und Computer beschlagnahmt

Am Mittwoch melde­ten Anwohn­er der Albert-Fellert-Straße gegen 23.30 Uhr, dass in ein­er Woh­nung am Vortag und zur Zeit ruh­estören­der Lärm verur­sacht wurde. Dabei soll auch rechts­gerichtete Musik abge­spielt wor­den sein. Die
ein­tr­e­f­fend­en Beamten trafen in der Woh­nung den Sohn der Woh­nungsin­hab­er und weit­ere neun Per­so­n­en an. Bei der Besich­ti­gung der Woh­nung stell­ten die Polizeibeamten auf dem Mon­i­tor des Com­put­ers Dateien mit rechts­gerichteter
Musik fest.

Der Com­put­er und mehrere CDs wur­den zur Prü­fung strafrechtlich­er Rel­e­vanz sichergestellt. Gegen die Besuch­er im Alter von 19–22 Jahren wurde nach der Per­son­alien­fest­stel­lung ein Platzver­weis aus­ge­sprochen und der stark unter Ein­wirkung von Alko­hol ste­hende Gast­ge­ber nach ein­er Blut­probe in Polizeige­wahrsam genom­men.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot