12. November 2005 · Quelle: Indymedia

Nazi-Spontankundgebung in Potsdam

+++Kurzmel­dung+++

Nach neuesten Infor­ma­tio­nen block­ieren mehrere hun­dert Bürg­er den Gedenkmarsch der Nazis durch Halbe, die Polizei hat angekündigt, den friedlichen Bürg­er­prostest NICHT zu räu­men. Chris­t­ian Worch, Anmelder der Nazi-Demo in Halbe, hat daraufhin einen Eilantrag für eine Kundge­bung um 16 Uhr am Pots­damer Haupt­bahn­hof gestellt. Die Nazis sind NOCH in Halbe, Worch drängt zur Zeit aber zur Abreise.

In der Pots­damer Innen­stadt fahren zwei Ein­satzhun­dertschaften der Polizei auf.

Zur Zeit gibt es noch keine weit­eren Neuigkeit­en oder weit­ere gesicherte Infor­ma­tio­nen, es scheint aber sehr wahrschein­lich, dass Worch die Schmach des let­zten Woch­enen­des durch diesen Spon­tanauf­marsch wieder aus­gle­ichen will, außer­dem deutet das erhöhte Polizeiaufkom­men in der Pots­damer Innen­stadt darauf hin, dass die Polizei die Spon­tankundge­bung wohl genehmi­gen wird.

Weit­ere Neuigkeit­en fol­gen, sobald es welche gibt.

Dieser Text wurde von Indy­media kopiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Wir, die bei­den Pots­damer Anti­re­pres­sion­sstruk­turen, rufen euch dazu auf, noch inner­halb der bei­den kom­menden Monate einen Per­son­alausweis ohne gespe­icherte Fin­ger­ab­drücke zu beantragen.
In Gedenken an den antifaschis­tis­chen Wider­stand, die Opfer des Faschis­mus und Repres­sion find­et eine poli­tis­che Wan­derung durch Königs Wuster­hausen statt. Diese startet am Sam­stag, dem 06.06.2021 um 11:00 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz. 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot