3. November 2006 · Quelle: Autonome Antifa Teltow-Fläming

Nazis attackieren antifaschistische Veranstaltung in Zossen

Gestern Abend ver­anstal­tete die Antifa Tel­tow-Fläming in Zossen einen Infor­ma­tion­s­abend zum Nazi­auf­marsch in Halbe am 18. Novem­ber. Etwa 20 Nazis ver­sucht­en, diese Ver­anstal­tung anzu­greifen, was jedoch unter­bun­den wer­den kon­nte bis die Polizei ein­traf.

Am Abend des 2. Novem­ber ver­anstal­tete die Autonome Antifa Tel­tow-Fläming [AATF] im bran­den­bur­gis­chen Zossen im E‑Werk eine Infor­ma­tionsver­anstal­tung zum geplanten Neon­azi-Großauf­marsch am 18.11.2006 in Halbe sowie den geplanten antifaschis­tis­chen Gege­nak­tiv­itäten. Bei der Ver­anstal­tung waren um die 70 Gäste anwe­send und fol­gten dem Vor­trag des Ref­er­enten aus dem Berlin-Bran­den­burg­er Bünd­nis „NS-Ver­her­rlichung stop­pen“.

Kurz vor Ver­anstal­tungsende, gegen 19:40 Uhr, tauchte vor dem E‑Werk eine ca. 20 Per­so­n­en umfassende, schwarz-ver­mummte, Gruppe Neon­azis auf und ver­suchte auf das Gelände zu gelan­gen. Durch das Schließen des Ein­gang­stores kon­nte der ver­suchte Angriff der Neon­azis abgewehrt wer­den. Während die Recht­en nun unmit­tel­bar das Ein­gangstor umringten, pro­bierten sie andere Wege hinein zu find­en und pöbel­ten die anwe­senden Gäste an. Zu diesem Zeit­punkt anwe­sende Polizis­ten reagierten zunächst nicht, bis die ein­rück­ende Ver­stärkung der Bere­itschaft­spolizei die Stör­er einkesselte.

Das späte Ein­greifen ist sehr ver­wun­der­lich, da die Polizei unter Leitung von Gerd Elsel (POK, Leit­er der Polizei­wache Zossen) in der Stadt mas­siv präsent war, um ger­ade solch eine Kon­fronta­tion zu ver­hin­dern. Die Ver­anstal­tung kon­nte trotz­dem erfol­gre­ich been­det wer­den.

„Ungeachtet des erneuten Ver­suchs, eine unser­er Ver­anstal­tun­gen zu spren­gen, wer­den wir uns nicht daran hin­dern lassen, antifaschis­tis­che Akzente in Tel­tow-Fläming zu set­zen.“, Meint die Press­esprecherin der Autonomen Antifa Tel­tow-Fläming, Tama­ra Levy dazu. Bere­its im Juni 2006 war eine Ver­anstal­tung der AATF in Rangs­dorf Angriff­sziel von Nazis aus Berlin, Dahme-Spree­wald und Tel­tow-Fläming gewe­sen.

03.11.06 Autonome Antifa Tel­tow-Fläming

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

5.–12. August in Brück: Anar­chis­tis­ches Som­mer­camp
Schöne­feld — Am 12. Mai will die Aktion “Abschieb­haft abschaf­fen Berlin Bran­den­burg” in Schöne­feld gegen die Asyl­rechtsver­schär­fung und Abschiebun­gen demon­stri­eren.
Im Land Bran­den­burg gibt es eine Vielzahl an Erin­nerungsstät­ten, Gedenkstät­ten und Frieden­höfen, die an die Befreiung von Ortschaften und Konzen­tra­tions- bzw. Außen­lager erin­nern. Mit dem 8. Mai jährt sich der Tag der Befreiung vom NS.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot