31. August 2005 · Quelle: MAZ

Neonazis werben an Schulen

POTSDAM Drei Wochen vor der Bun­destagswahl hat das Potsdamer
Bil­dungsmin­is­teri­um vor recht­sex­tremer Wahlwer­bung an Schulen gewarnt. NPD
und Kam­er­ad­schaften wie der “Märkische Heimatschutz” ver­sucht­en, ihren
Ein­fluss auf Kinder und Jugendliche zu ver­stärken, teilte das Ministerium
gestern mit. Um Lehrer auf das Auf­tauchen recht­sex­tremer CDs und Flugblätter
vorzu­bere­it­en, wur­den Infor­ma­tio­nen verschickt.

Das Mate­r­i­al sei mit dem “Mobilen Beratung­steam — Tol­er­antes Brandenburg”
erar­beit­et wor­den, hieß es. Darin gibt es detail­lierte Hin­weise zum Umgang
mit Pro­pa­gan­da­ma­te­r­i­al an Schulen, zur notwendi­gen Kon­tak­tauf­nahme mit dem
Staatss­chutz und zur Auseinan­der­set­zung mit recht­sex­tremen Inhal­ten im
Unter­richt. Beispiel­haft wer­den Texte ein­er recht­sex­tremen CD bew­ertet und
die Wirkungsweise rechter Musik auf Jugendliche beschrieben.

Innen­min­is­ter Jörg Schön­bohm (CDU) hat­te kür­zlich vor einem Wahlkampf
recht­sex­tremer Parteien mit Musik-CDs an Schulen und Freizeiteinrichtungen
gewarnt. Lehrer, Erzieher und Eltern dürften solche Aktio­nen nicht
tolerieren. Die NPD plane im Sep­tem­ber die Verteilung ein­er eigens
pro­duzierten Musik-CD. Kinder und Jugendliche hät­ten über diese Musik häufig
erste Kon­tak­te mit recht­sex­trem­istis­ch­er Propaganda.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

[Reboot]: Kolumbi­en-Soli-Tour 2022, 6. Mai – Pots­dam Nowawes | Großbeeren­straße 5 | 19:00 Uhr
Gemein­sam mit Bun­de­saußen­min­is­terin Annale­na Baer­bock, Bran­den­burgs Innen­min­is­ter Michael Stüb­gen und Olaf Jansen, Leit­er der Zen­tralen Aus­län­der­be­hörde, hat der Flüchtlingsrat Bran­den­burg heute die Erstauf­nah­meein­rich­tung in Eisen­hüt­ten­stadt besucht
Vor einem hal­ben Jahr been­dete die deutsche Bun­desregierung die  Evakuierungs­flüge aus Afghanistan. Hun­derte, wenn nicht tausende  Men­schen wurde ein Leben in Sicher­heit ver­wehrt. Die Sank­tio­nen  stoppten nicht die Taliban.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot