30. September 2004 · Quelle: Inforiot

Neues Stadtmagazin in Potsdam

INFORIOT Ab Okto­ber gibt es in Pots­dam ein neues Stadt­magazin. Die “kosten­lose Klolek­türe” nen­nt sich Krul und wird neben Tex­ten zum Stadt­geschehen und Rezen­sio­nen vor allem einen umfan­gre­ichen Ter­minkalen­der bieten. Die Release-Par­ty der ersten Num­mer steigt am Fre­itag, dem 8. Okto­ber ab 22 Uhr in der Fab­rik. Es treten auf: Elek­tro­mag­neten, Paten­bri­gade Wolff, Det­ti Kuul, Mar­co Phone und DJ Coro­na. Dazu gibts Cock­tails. Ein kurz­er Vorstel­lung­s­text des Mag­a­zin ist im Anschluß doku­men­tiert. Auf der Home­page www.krul.de ist bald eine Online-Ver­sion der ersten Aus­gabe zu find­en.

krul ist das neue, unab­hängiges Stadt­magazin in
Pots­dam, das erst­mals im Okto­ber diesen Jahres erscheinen
wird und die Pots­damer Pres­se­land­schaft als monatlich
erscheinen­des Mag­a­zin bere­ichert.

Uns geht es vor allem darum, den Lesern aller Alters­grup­pen
einen Ein­blick in das Geschehen der Stadt zu geben und
sie über kul­turelle Höhep­unk­te zu informieren. So wird krul
einen Kalen­der bein­hal­ten, der die aktuellen Ver­anstal­tun­gen des
jew­eili­gen Monats lis­tet.

Neben aktuellen The­ater – und Musikrezen­sio­nen
gestal­tet der Buch­laden Sput­nik eine Seite mit Kri­tiken
aktueller Büch­er. Der ASTA der Uni­ver­sität Pots­dam als
auch der Vere­in SV Babels­berg 03 beteili­gen sich inhaltlich
an krul. Wir porträtieren Unternehmen in der Region
und möcht­en mit unser­er Rubrik »Briefe an die Stadt«
städtis­ches Geschehen beleucht­en.

Natür­lich bieten wir jede Menge weit­ere Rubriken, über die
wir Sie gern per­sön­lich informieren. krul wird mit ein­er Aufl age
von 5.000 Stück am 29. jeden Monats in vie­len Pots­damer Läden
und Ver­anstal­tung­sorten kosten­los erhältlich sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Kom­men­tar der Ini­tia­tive “Re:kapitualation. Kein Ende der Geschichte” zur Son­der­ausstel­lung zur „Pots­damer Kon­ferenz“ im Schloss Cecilien­hof
Bere­its seit Aus­bruch der Coro­na-Pan­demie fordern zahlre­iche Organ­i­sa­tio­nen die Entzer­rung der Wohn­si­t­u­a­tion in den Sam­melun­terkün­ften, da ein aus­re­ichen­der Schutz vor dem Coro­n­avirus dort nicht gewährleis­tet wer­den kann.
Jede Gesellschaft würde unter diesen Bedin­gun­gen lei­den, doch gibt es spez­i­fis­che Fol­gen, die nur in waren­pro­duzieren­den Gesellschaften oder, anders gesagt, im Kap­i­tal­is­mus auftreten.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot