19. Dezember 2002 · Quelle: Märkische Allgemeine

Neuruppin: Zeugen der Schändung gesucht

Neu­rup­pin — Der Polizei­wache Neu­rup­pin wurde am Mon­tag tele­fonisch mit­geteilt, dass eine Gedenk­tafel für die Opfer des Faschis­mus, befind­lich an der Bun­desstraße 167 (Wulkow­er Chaussee), Abzweig Rich­tung Schön­berg, mit einem Hak­enkreuz und zwei soge­nan­nten SS-Runen besprüht wurde.

In diesem Zusam­men­hang bit­tet die Krim­i­nalpolizei um Mith­il­fe!

— Wer hat Beobach­tun­gen gemacht, die mit der Tat in Zusam­men­hang ste­hen kön­nten?

— Wer hat auf­fäl­lige Fahrzeug- und Per­so­n­en­be­we­gun­gen bemerkt?

— Wer kann Angaben zu abgestell­ten, abgepark­ten oder hal­tenden Fahrzeu­gen machen?

Sach­di­en­liche Hin­weise nehmen die Soko Below der Krim­i­nalpolizei, Tele­fon 03301–850‑0, oder jede andere Polizei­di­en­st­stelle ent­ge­gen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot