18. Oktober 2002 · Quelle: Rote Hilfe

Newsletter erschienen

Ein neuer Newslet­ter der Roten Hil­fe Bran­den­burg ist erschienen. Das 26-seit­ige Heft enthält Artikel zu The­men aus den let­zten Monat­en wie zum Beispiel: 

— der Ver­fas­sungss­chutz in Brandenburg

— Das demokratis­che Ver­samm­lungsrecht und dessen repres­sive Verfolgung

— Raster­fah­n­dung des Bran­den­bur­gis­chen LKA

— Bul­lenüber­griff auf ein Potsdamer

— Dien­stauf­sichts­beschw­erde nach Naziattacke

— sinnlose Videoüberwachung

— Abschiebek­nast Eisen­hüt­ten­stadt: in ras­sis­tis­ches bun­desweites Knastregime–Konzept eingebunden

— Recht­shil­fe-Tipps für Graffiti-SprayerInnen 

Die Broschüre kannst Du dir hier herun­ter­laden: Down­load (pdf-Doku­ment, 650 KB).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Kommt am Mo, 8.3. zum Pots­damer Rathaus und sup­port­et Refugees Eman­ci­pa­tion: 9.30 Uhr Start der Ver­samm­lung, 11.00 Uhr Über­gabe des Protestbriefes
Die Gast­stätte Ulmen­hof soll nicht erneut zum Tre­ff­punkt der AfD wer­den. Am 20.02. von 14 — 19 Uhr gibt es eine Kundge­bung für ein weltof­fenes Steinhöfel.
Im Innenauss­chuss des Bran­den­burg­er Land­tages wurde gestern bekan­nt, dass in der ehe­ma­li­gen Haf­tanstalt in Eisen­hüt­ten­stadt auss­chließlich “Men­schen nicht-deutsch­er Herkun­ft” wegen Ver­stoßes gegen Quar­an­täne­maß­nah­men inhaftiert wor­den sind.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot