16. August 2008 · Quelle: Polizeibericht/ MAZ

Nicht genehmigte Plakate geklebt

Polizeibeamte ent­deck­ten in der Nacht zu Don­ner­stag im Bere­ich des Lud­wigs­felder Bahn­hofes ins­ge­samt fünf Plakate, die einen Bezug zum Todestag von Rudolf Heß hat­ten und ent­fer­n­ten diese. Durch Zeu­gen wur­den Plakate mit ähn­lichem Inhalt am Fre­itag­mor­gen auch im Stadt­ge­bi­et Treb­bin fest­gestellt. Die Plakate wur­den durch die Polizei ent­fer­nt. Die Inhalte der Plakate selb­st und das wilde Plakatieren stell­ten keine Straftat dar. Die zuständi­gen Ord­nungsämter wur­den ver­ständigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Wir, die Flüchtlinge aus der Gemein­schaft­sun­terkun­ft in Großbeeren, haben beson­ders in den let­zten 3 Monat­en erlebt, dass unser Leben für die Behör­den und die Zivilge­sellschaft in Deutsch­land keine Rolle spielt: Auf engem Raum sind wir unterge­bracht.
Zossen – Der AfD-Land­tagskan­di­dat Daniel von Lüt­zow aus dem Wahlkreis Tel­tow-Fläming III ist von Jörg Wanke vom zivilge­sellschaftlichen Aktions­bünd­nis Bran­den­burg zu ein­er Podi­ums­diskus­sion zur Land­tagswahl geladen.
Im Land Bran­den­burg gibt es eine Vielzahl an Erin­nerungsstät­ten, Gedenkstät­ten und Frieden­höfen, die an die Befreiung von Ortschaften und Konzen­tra­tions- bzw. Außen­lager erin­nern. Mit dem 8. Mai jährt sich der Tag der Befreiung vom NS.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot