17. Oktober 2003 · Quelle: Grüne Liga

Noch keine Entscheidung zum Abriß Lacomas

Neue Ver­anstal­tun­gen in der umkämpften Kul­tursche­une sowie Laco­ma-Fahrt nach Schweden

Berlin/Potsdam 16.10.2003: In der umkämpften und vom Abriß bedrohten
Kul­tursche­une von Laco­ma bei Cott-bus sind in den näch­sten Tagen weitere
Ver­anstal­tun­gen geplant. 

Am Son­ntag nach­mit­tag um 16 Uhr wird ein Lieder­pro­gramm aufgeführt,
nach­dem für 14 Uhr für Inter­essen­ten eine öffentliche Dorfführung
ange­boten wird. 

Eine Del­e­ga­tion aus Laco­ma hat am Mittwoch spon­tan die schwedische
Vat­ten­fall-Zen­trale bei Stock­holm besucht und wurde dort emp­fan­gen. Ob Vat­ten­fall nun noch ein­mal einen Ver­hand­lung­ster­min mit Vere­in und Besetzern
anstrebt, wird schein­bar geprüft. Alter­na­tive wäre die baldige Räu­mung der Grund­stücke durch Polizei oder BGS

Vor Ort in Laco­ma informierten sich inzwis­chen sowohl
Vat­ten­fall-Betrieb­sräte am Dien­stag, als auch am Mittwoch der sor­bis­che Abge­ord­nete des säch­sis­chen Land­tags Heiko Kosel über die Lage. 

Für die näch­sten Wochen plant der Laco­ma e.V. eine Ver­anstal­tungsrei­he zu umwelt­sozi­ol­o­gis­chen The­men, in der gemein­sam mit Stu­den­ten und Dozen­ten der
BTU Cot­tbus auch Bezug auf die aktuellen Ereignisse um Laco­ma genom­men wird. 

Weit­ere Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen: www.lacoma.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Im August 2022 jähren sich die pogro­mar­ti­gen Auss­chre­itun­gen in
Cot­tbus-Sach­sendorf zum 30. Mal. Vom 29.08.1992 bis zum 31.08.1992 haben
Nazis und Rassist:innen dort eine Geflüchtete­nun­terkun­ft ange­grif­f­en und
ver­sucht diese in Brand zu setzten.
Die heuti­gen Veröf­fentlichun­gen von Frag­Den­Staat, rbb und dem ARD-Poli­tik­magazin Kon­traste führen vor Augen, zu welchen frag­würdi­gen Mit­teln das Bran­den­burg­er Innen­min­is­teri­um greift, um den Bau eines  Abschiebezen­trums am BER durchzusetzen.
Das Bünd­nis “Abschiebezen­trum BER ver­hin­dern” startet heute (04.07.2022) eine
Online-Aktionswoche gegen “Hard­er und Part­ner” – der Abschiebein­vestor soll das
geplante Abschiebezen­trum am Flughafen BER bauen.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot