9. Mai 2003 · Quelle: MOZ

Norwegische Ministerin enthüllt Gedenktafel in Sachsenhausen

Oranien­burg (ddp-lbg). Die nor­wegis­che Vertei­di­gungsmin­is­terin Krohn Devold
wei­ht heute in der Gedenkstätte Sach­sen­hausen eine Erin­nerungstafel an die
zwis­chen 1940 und 1945 in dem Konzen­tra­tionslager inhaftierten 2500 Norweger
ein. Zu der Zer­e­monie, die von rund 50 Musik­ern der Königlichen Garde
mit­gestal­tet wird, wer­den 40 ehe­ma­lige Sach­sen­hausen-Häftlinge aus Norwegen
erwartet, sagte ein Sprech­er der Gedenkstätte. 

Im Rah­men der feier­lichen Ein­wei­hung wer­den neben der norwegischen
Min­is­terin der Direk­tor der Stiftung Bran­den­bur­gis­che Gedenkstät­ten, Morsch,
der Staatssekretär im Bun­desvertei­di­gungsmin­is­teri­um, Eick­en­boom, die
bran­den­bur­gis­che Kul­tur­min­is­terin Wan­ka und ein nor­wegis­ch­er Überlebender
des Konzen­tra­tionslagers Sach­sen­hausen sprechen. 

Schüler-Pro­jek­t­tage im ehe­ma­li­gen KZ Ravensbrück

Oranien­burg (ddp-lbg). Zum neun­ten Mal tre­f­fen sich ab Mon­tag Schüler aus
Bran­den­burg und Meck­len­burg-Vor­pom­mern zu Pro­jek­t­ta­gen im ehemaligen
Frauen-Konzen­tra­tionslager Ravens­brück. Während des zweitägi­gen Programms
wer­den sich die Schüler eigen­ständig mit einzel­nen Bere­ichen des
Konzen­tra­tionslagers sowie des Jugend­lagers Uck­er­mark auseinan­der setzen,
wie ein Sprech­er der Stiftung Bran­den­bur­gis­che Gedenkstät­ten in Oranienburg
sagte. Zudem schildern drei ehe­ma­lige KZ-Insassin­nen aus Deutsch­land und
Israel den Jugendlichen ihre Erleb­nisse und Erinnerungen. 

Die Land­tagspräsi­dentin von Meck­len­burg-Vor­pom­mern, Sylvia Bretschneider,
und ihr Bran­den­burg­er Amtkol­lege, Her­bert Knoblich (bei­de SPD), begleiten
die Jugendlichen. Zum Abschluss der Begeg­nungstage wird mit einer
Kranznieder­legung den Opfern von Ravens­brück gedacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Zum Antikriegstag, am Mittwoch, den 1. Sep­tem­ber 2021, plant das Net­zw­erk ‘Uck­er­mark Naz­ifrei’ eine Pea­cepa­rade durch Pren­zlau. Die Kundge­bung wird durch ein buntes Kul­tur­pro­gramm mit Rede­beiträ­gen, The­ater, Live­musik und einem Pick­nick gestaltet.
Sam­stag, 10.07.21, 14:00 Uhr, Oranien­burg: Dieses Jahr jährt sich der Todestag von Erich Müh­sam zum 87ten Mal. Er wurde 1934 im KZ Oranien­burg von Faschis­ten grausam gefoltert und ermordet.
Gün­ter Morsch Gün­ter Morsch und der Kampf gegen den Recht­sex­trem­is­mus: Der His­torik­er hat die Gedenkstätte und Muse­um Sach­sen­hausen geleitet.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot