20. August 2008 · Quelle: Bündnis "Keine Schweigenden Provinzen"

NPD-Aufmarsch am Freitag in Wildau

Am Fre­itag den 22.08.08 um ca. 18:00 Uhr will die NPD im Volk­shaus Wildau (eine S‑Bahn Sta­tion vor Königs Wuster­hausen) eine Wahlkampfver­anstal­tung zur Kom­mu­nal­wahl 2008 abhal­ten. Zum jet­zi­gen Zeit­punkt ist diese Ver­anstal­tung ver­boten bzw. wird vor dem Ober­lan­des­gericht ver­han­delt. Im Falle eines Ver­botes soll alter­na­tiv eine Demon­stra­tion stat­tfind­en, wo aber lei­der der Ort noch nicht bekan­nt ist (entwed­er Königs Wuster­hausen oder Wildau).

Um die Nazis nicht alleine zulassen haben wir, die Jugend Antifa Berlin und die Autonome Antifa Königs Wuster­hausen (KW), kurzfristig eine Kundge­bung vor dem Volk­shaus in Wildau angemeldet. Ein zweit­er Kundge­bung­sort auf dem Bahn­hofsvor­platz in Königs Wuster­hausen (falls die Demo in KW stat­tfind­et) wird noch organ­isiert.

In Anbe­tra­cht der baldigen Kom­mu­nal­wahl am 28.09.2008 (aber natür­lich auch son­st immer) ist es sehr wichtig, dass solch eine Ver­anstal­tung von starken antifaschis­tis­chen Protest begleit­et wird. Daher erscheint zahlre­ich, fahrt in Grup­pen oder kommt zu unserem Zugtr­e­ff­punkt.

Faschis­ten ent­ge­gen­treten! — Auf allen Ebe­nen, mit allen Mit­teln!

Infos auf www.keineschweigendenprovinzen.tk

Zusam­men­fas­sung:

Fre­itag 22.08.08, 18:00 Uhr

Volk­shaus in Wildau

Zugtr­e­ff­punkt: 17:00 Uhr S‑Bhf. Trep­tow­er Park

Anreise: mit der S9 bis Adler­shof, dann umsteigen in die S46 nach KW und dann in Wildau raus

Zusatz für die Fre­unde des Dor­fes:

als ob das nicht reichen würde plant die NPD, in Königs Wuster­hausen, am 31.08.08 eine Mah­nwache in KW der Ort ist noch nicht bekan­nt aber es soll in der Nähe des SPD-Parteitages, der in Kw stat­tfind­et, passieren. Daher achtet auf ankündi­gun­gen und hal­tet euch den Son­ntag frei…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Heute ist Anne Frank Tag! Am 12. Juni 2019, dem Geburt­stag von Anne Frank, engagierten sich auch zahlre­iche Schulen gegen Ras­sis­mus — Schulen für Courage, für eine demokratis­che Gesellschaft ohne Anti­semitismus und Ras­sis­mus.
Vom 31.05.–09.06. befand sich die Rotzfreche Asphaltkul­tur auf „Antifrak­tour“ durch Meck­len­burg-Vor­pom­mern und Bran­den­burg. Das Ziel war es, soziale Missstände sicht­bar zu machen, und regionale Aktivist*Innen zu unter­stützen.
Schöne­feld — Am 12. Mai will die Aktion “Abschieb­haft abschaf­fen Berlin Bran­den­burg” in Schöne­feld gegen die Asyl­rechtsver­schär­fung und Abschiebun­gen demon­stri­eren.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot