16. November 2002 · Quelle: Inforiot

NPD hat noch nicht genug

Nach­dem der Ver­such der NPD Mitte Sep­tem­ber diesen Jahres in Pots­dam zu marschieren kläglich scheit­erte (siehe Infori­ot-Son­der­seite) wollen es die Nazis nun offen­bar ein zweites Mal pro­bieren.

Für kom­menden Sam­stag, dem 23. Novem­ber ruft der NPD-Ver­band Berlin-Bran­den­burg zu ein­er “Friedens­demon­stra­tion” (O‑Ton NPD) unter dem Mot­to “Gegen US-Ter­ror — kein Blut für Öl!” auf. Tre­ff­punkt ist laut NPD um 11 Uhr am Haupt­bahn­hof Pots­dam. Infor­ma­tio­nen über Gege­nak­tio­nen sind bis­lang noch nicht bekan­nt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Mehr als 20 Organ­i­sa­tio­nen und Ver­anstal­tung­sorte aus der Bre­ite der Pots­damer und
Bran­den­burg­er Zivilge­sellschaft set­zen mit der heute veröf­fentlicht­en Erk­lärung
„Kein Forum für rechte Kad­er“ ein kon­se­quentes Zeichen gegen Rechts
Aufruf zur Gedenkver­anstal­tun­gen in Pots­dam am 27.01.2020 um 19 Uhr am Platz der Ein­heit
Die Ini­tia­tive See­brücke Pots­dam bege­ht mit der heuti­gen Kundge­bung vor der let­zten diesjähri­gen Sitzung der Stadtverord­neten­ver­samm­lung den Jahrestag des Beschlusses „SICHERER HAFEN“ mit Anlass zur Freude und zur Mah­nung

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot