3. November 2007 · Quelle: Junge Welt

NPD-Kader dürfen nicht ins Hotel

Pots­dam — Hote­liers und Gast­wirte in Bran­den­burg wollen Funk­tionären der NPD kün­ftig nicht mehr in ihren Häusern über­nacht­en lassen. Die Hotel­be­treiber woll­ten einem Beispiel aus Sach­sen fol­gen, sagte der Präsi­dent des Hotel- und Gast­stät­ten­ver­ban­des Bran­den­burg, Thomas Bad­stüb­n­er, der Märkischen All­ge­meinen Zeitung vom Fre­itag. In Dres­den hat­te kür­zlich ein Hote­lier NPD-Funk­tionäre zu uner­wün­scht­en Per­so­n­en erk­lärt und deren Buchun­gen storniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Im Feb­ru­ar und März 2021 nah­men sich drei Geflüchtete aus Pots­dam, Eber­swalde und Berlin das Leben. Für Ange­hörige und Berater*innen ste­ht fest: Die drei Män­ner wur­den durch das Asyl­sys­tem mas­siv unter Druck gesetzt.
Aufruf zur Protestkundge­bung gegen Abschiebun­gen nach Afghanistan am Dien­stag 06.4.21 17–18 Uhr am Alter Markt/Landtag in Pots­dam. Am 07.04. soll die näch­ste Sam­me­lab­schiebung vom BER nach Afghanistan stattfinden! 
Flüchtlingsrat fordert kurzfristige Stornierung der Abschiebung in das Kriegsgebiet

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot