25. April 2008 · Quelle: Autonome Antifa Lübben

NPD-Mahnwache und Antifa-Demo am 26. April

Am morgi­gen Sam­stag plant die “Nation­aldemokratis­che Partei Deutsch­land” (NPD) um 9
Uhr eine Mah­nwache auf dem lübben­er Mark­t­platz. Wir als Autonome Antifa[schistische
Aktion] Lübben (aal) pla­nen deshalb eine Demon­stra­tion in Lübben. Eine Versammlung
wurde bere­its angemeldet. 

Lübben war in den let­zten Jahren immer­wieder ein Zentrum
rechter Aktiv­itäten. Erst vor 2 Wochen marschierten die Nazis für ihren
Bunker88. Es fand gle­ichzeit­ig eine Antifa-Demo statt und es gab bürgerliche
Gegenaktivitäten. 

Erst let­zten Sam­stag gab es in Lübben einen
mas­siv­en Über­griff. So wurde nach Infor­ma­tio­nen nachts ein Jugendlicher
von mehr als ein dutzend Nazis auf dem Mark­t­platz verprügelt. 

Cor­nelia Schneider,
Press­esprecherin der Autonomen Antifa Lübben [aal] meint dazu: “Das wollen wir
Antifaschist_Innen nicht hin­nehmen und
rufen alle antifaschis­tisch eingestell­ten Leute dazu auf nach Lübben zu
kom­men um gegen die NPD und gegen die Nazis zu protestieren. Wir wollen auf die NPD und
die recht­en Über­griffe in Lübben aufmerk­sam machen. Deshalb haben wir
beschlossen eine kurzfristige organ­isierte Demon­stra­tion durchführen.
Ein Aufzug wurde bere­its angemeldet.” so Cor­nelia Schneider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die Staat­san­waltschaft Cot­tbus muss den aktuellen Polizeiskan­dal in Dahme-Spree­wald gründlich aufk­lären und hier­für auch das Umfeld des verdächti­gen Polizis­ten ausleuchten.
Die Morde von Sen­zig vom 7. Dezem­ber 2021 wer­den von der Polizei als anti­semi­tisch motivierte Tat eingestuft. Damit ist es das poli­tisch motivierte Tötungs­de­likt mit der höch­sten Opfer­zahl in der Geschichte des Bun­des­lan­des Brandenburg. 
Am Flughafen BER in Bran­den­burg soll ein neues Abschiebezen­trum entste­hen, in dem bis zu 120 Men­schen inhaftiert wer­den kön­nen. Um diese Pläne zu stop­pen, hat sich das Bünd­nis „Abschiebezen­trum BER ver­hin­dern” gebildet.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot