6. August 2008 · Quelle: Tagesspiegel

NPD plant makabre Überraschung

Pots­dam — Die NPD plant für die Kom­mu­nal­wahlen im Sep­tem­ber eine makabre Über­raschung: Die Partei wird nach Angaben des Lan­desvor­sitzen­den Klaus Beier ein Dutzend Kan­di­dat­en auf­stellen, die sich nicht als NPD-Anhänger zu erken­nen geben. Etwa die Hälfte seien Mit­glieder, die anderen stammten „aus dem Umfeld der NPD“, sagte Beier gestern dem Tagesspiegel. Die Kan­di­dat­en woll­ten auf das Parteil­o­go verzicht­en, weil sie Nachteile zu befürcht­en hät­ten, wenn ihre Verbindung zur NPD bekan­nt wird. Den Ver­dacht eines Täuschungs­man­övers wies Beier zurück. Wichtig sei, dass „nationale Poli­tik in die Par­la­mente kommt“. Außer­dem han­dele es sich nur um Einzelka­n­di­dat­en in kleinen Gemein­den. Die NPD will ins­ge­samt mit mehr als 70 Kan­di­dat­en antreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am 6. August richtet der Vere­in proWis­sen e.V. eine Podi­ums­diskus­sion zum The­ma Wis­senschaft mit dem Titel “Wie hal­tet ihr’s mit der Wis­senschaft” aus. Der Vere­in bietet dabei aus­gerech­net dem rech­sex­tremen AfD-Vertreter Andreas Kalb­itz ein Podi­um.
Infori­ot — Das antifaschis­tis­che „Janz Weit Draussen“ (JWD)-Camp fand am ver­gan­genen Woch­enende nun bere­its zum drit­ten Mal statt. Dies­mal schlug das Camp jedoch nicht seine Zelte am Rand des Bun­des­lan­des auf, son­dern ging direkt ins Herz von Pots­dam
Mit unser­er heuti­gen Beset­zungsak­tion möcht­en wir auf einige Häuser aufmerk­sam machen, die entwed­er ihrem Ver­fall preis­gegeben wer­den oder die wieder ein­mal nicht nach Konzept son­dern nach Höch­st­ge­bot verkauft wer­den.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot