1. September 2005 · Quelle: Off Filmtage

Off-Filmtage in Potsdam am Wochenende

Fre­itag, 2. Sep­tem­ber bis Son­ntag, 4. Sep­tem­ber

Umson­st und Draußen auf dem Bass­in­platz
Pro­gramm und Infos auf www.off-filmtage-potsdam.de

Beginn: Fre­itag, 18 Uhr, Sam­stag und Son­ntag ab jew­eils 16 Uhr.

High­lights

Fre­itag, 20.30 Uhr:

Video­präsen­ta­tion “Trick­film und Pro­pa­gan­da”

Sam­stag, 19 Uhr:

Podi­um­srunde zum The­ma Gegenöff­fentlichkeit

Son­ntag, 21 Uhr:

Illus­tri­erte Lesung “Gesellschaft des Spek­takels”

Ausstel­lung von Fre­itag bis Son­ntag: “Kam­era als Waffe”

Worum gehts?

Und… was machst Du damit? Mit der Frage wie geht man mit den Infor­ma­tio­nen um, die
täglich auf einen ein­wirken, beschäftigte sich ein Jahr lang die Ini­tia­tive
Off-Film­tage Pots­dam. Ent­standen ist ein 3‑tägiges “umson­st und draußen”
Film­fes­ti­val vom 02. bis 04. Sep­tem­ber 2005 zum The­ma Medi­en. Um dem nachzuge­hen,
richt­en wir den Focus auf die Ästhetik und Funk­tion­sweise von Medi­en, wie durch
Medi­en gesellschaftliche Kom­mu­nika­tion stat­tfind­en kann, durch Medi­en entste­hende
Öffentlichkeit­en und die Notwendigkeit, Gegenöf­fentlichkeit­en zu schaf­fen. So wollen
wir die Bedeu­tung von Gegenöf­fentlichkeit als aufk­läririsches Mit­tel und als
Ver­bre­itung emanzi­pa­torisch­er Vorstel­lun­gen in ein­er Podi­ums­diskus­sion am Sonnabend
um 19.00 disku­tieren. Geladen sind unter anderem VertreterIn­nen von Indy­media,
Glob­ale Berlin, freies Radio, AK Kraak und Hybrid Video­tracks. Mit der Vorstel­lung
alter­na­tiv­er Medi­en­nutzung in Work­shops (Son­ntag um 16.00 Radiowork­shop) und
Film­beiträ­gen fordern wir auf, an Stelle isolieren­den Kon­sums, bewusst kri­tis­chen
Umgang zu set­zen. Ein beson­der­er Höhep­unkt sind zwei the­ma­tis­che Ausstel­lun­gen auf
dem Platz.

Die Ini­tia­tive Off-Film­tage Pots­dam ist eine unab­hängig arbei­t­ende Gruppe. Wir
organ­isieren jährlich ein the­ma­tis­ches poli­tis­ches Film­fes­ti­val. Mit Beiträ­gen wie
Kurz,- Dok,- und Spielfil­men, The­ater, Ausstel­lun­gen und Diskus­sio­nen wollen wir
Raum für Gegenöf­fentlichkeit schaf­fen und einen aktiv­en Aus­tausch ermöglichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Pots­dam — Unter dem Mot­to “Wer schweigt, stimmt zu. Gegen Recht­sruck und für eine sol­i­darische Gesellschaft” zog ein bunter Zug antifaschis­tis­ch­er Kräfte vom Babels­berg­er Luther­platz durch Zen­trum Ost bis zum Platz der Ein­heit in der Pots­damer Innen­stadt.
Am 6. August richtet der Vere­in proWis­sen e.V. eine Podi­ums­diskus­sion zum The­ma Wis­senschaft mit dem Titel “Wie hal­tet ihr’s mit der Wis­senschaft” aus. Der Vere­in bietet dabei aus­gerech­net dem rech­sex­tremen AfD-Vertreter Andreas Kalb­itz ein Podi­um.
Infori­ot — Das antifaschis­tis­che „Janz Weit Draussen“ (JWD)-Camp fand am ver­gan­genen Woch­enende nun bere­its zum drit­ten Mal statt. Dies­mal schlug das Camp jedoch nicht seine Zelte am Rand des Bun­des­lan­des auf, son­dern ging direkt ins Herz von Pots­dam

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot