6. August 2019 · Quelle: OBOA Festival

Open Air-Festival OBOA findet erneut im Fort Gorgast statt

Am 09. und 10. August findet im Fort Gorgast/Küstriner Vorland das Oderbruch Open Air - OBOA 2019 statt. Auf vier Floors werden unzählige regionale und internationale Künstler*innen ihre Musik erklingen lassen.

Open Air-Fes­ti­val OBOA 2019 find­et erneut im Fort Gor­gast statt

Am 09. und 10. August find­et im Fort Gorgast/Küstriner Vor­land das Oder­bruch Open Air — OBOA 2019 statt. Auf vier Floors wer­den unzäh­lige regionale und inter­na­tionale Künstler*innen ihre Musik erklin­gen lassen. Die Musik­stile sind so vielfältig wie das OBOA-Team – Tanzwütige, Kopfnick­er, Fragensteller!

Das musikalis­che Pro­gramm wird ergänzt durch diverse Work­shops und Infor­ma­tionsver­anstal­tun­gen. So wird es neben dem in den ver­gan­genen Jahren stets beliebten Löt-Work­shop beispiel­sweise auch einen Work­shop geben, der sich aktiv mit Recht­spop­ulis­mus auseinan­der­set­zt sowie eine Info-Ver­anstal­tung zur Bewe­gung ‚Extinc­tion Rebellion‘.

Für den Besuch des Fes­ti­vals wird bewusst kein Ein­tritt erhoben, da der ver­anstal­tende gemein­nützige Vere­in Break Tribe Music e.V. einen Raum schaf­fen möchte, in dem sich Men­schen mit unter­schiedlichem sozialen Hin­ter­grund, unter­schiedlich­er Nation­al­ität und ver­schiede­nen Alters tre­f­fen kön­nen, um Kul­tur zu genießen und sich dabei miteinan­der auszutauschen.

Die Anreise ist über die Lin­ie RB26 bis zum Bahn­hof Gor­gast möglich. Wer motorisiert anreist, zahlt für einen Pkw einen Parkge­bühr von 15 € für das Woch­enende. Motor­räder parken für 5 €.

Für weit­ere Infor­ma­tio­nen wen­den Sie sich bitte an info@oboa.de oder tele­fonisch an Nico Zer­bian (017 655502067). Da das Tele­fon­netz im Bere­ich des Fort Gor­gast häu­fig eingeschränkt ist, emp­fiehlt sich die Kon­tak­tauf­nahme via E‑mail.

Vie­len Dank für Ihr Interesse!

Nico Zer­bian

Break Tribe Music e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Fred­er­s­dorf — Am 31. Jan­u­ar 1997 wird der damals 42-Jährige Phan Văn Toản am S‑Bahnhof Fred­er­s­dorf von zwei Neon­azis bru­tal zusam­mengeschla­gen und ermordet. Eine Gedenkak­tion wird am 31. Jan­u­ar am S‑Bahnhof stattfinden. 
Die Brud­er­schaft “AO Straus­berg” ist keine neue rechte Organ­i­sa­tion, von ehe­ma­li­gen Mit­gliedern der ver­bote­nen ANSDAPO, son­dern sie ist eine Weit­er­führung dieser. Sowohl per­son­ell, als auch idell und aktivis­tisch ist die Konit­nu­ität eindeutig. 
Rain­er Thiel ist Frak­tionsvor­sitzen­der der AfD in Str­raus­berg und Kreistagsab­ge­ord­neter in Märkisch-Oder­land – und befördert mit seinen Face­book-Posts rechte Umsturz­pläne. Dem Jahreswech­sel im Lock-Down sieht er frohlock­end ent­ge­gen: „Bis dahin braut sich einiges zusam­men warten wir es ab, wenn dann knallt es richtig“

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot