19. August 2002 · Quelle: Märkische Allgemeine

Pakistani in Frankfurt/Oder angegriffen

Frankfurt(Oder) Am Don­ner­stag nach 1Uhr wurde ein pak­istanis­ch­er Bürg­er aus wahrschein­lich aus­län­der­feindlichen Grün­den ange­grif­f­en. Der Geschädigte stieg am Frank­furter Haupt­bahn­hof in den Nacht­bus, welch­er über das Stadtzen­trum nach Frank­furt (Oder)-Nord fuhr. Im Bus kam es durch eine jugendliche Täter­gruppe zu aus­län­der­feindlichen Äußerun­gen gegenüber dem pak­istanis­chen Bürg­er und zu Beschimp­fun­gen gegenüber
dem Bus­fahrer. An der Hal­testelle “Prager Straße” in Frank­furt (Oder)-Nord ver­ließen der pak­istanis­che Bürg­er sowie die besagten Jugendlichen den Bus. Der pak­istanis­che Bürg­er wurde vor seinem Hau­sein­gang durch die Täter ver­bal sowie kör­per­lich angegriffen. 

Die Polizei bit­tet um Mithilfe 

Wer kann zum Tat­geschehen sach­di­en­liche Hin­weise geben, ins­beson­dere zum Tatver­lauf im Bus und zu der anschließen­den Ver­fol­gung des Geschädigten? Hin­weise bitte an das Polizeiprä­sid­i­um Frank­furt (Oder), Tel.
(0700) 33 33 03 35.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Dies ist ein Pod­cast, der sich auf die Fahne geschrieben hat, sich sub­kul­turell, antifaschis­tisch dem Bun­des­land Bran­den­burg zu wid­men. Wir unter­hal­ten uns heute mit Alex aus FFO, auch das Utopia e.V. wurde Ziel ein­er kleinen Anfrage
Infori­ot — In Frank­furt (Oder) ver­sam­melten sich vor dem Haupt­bahn­hof etwa 70 Neon­azis um am „Tag der Befreiung“ gegen Kindesmiss­brauch zu demon­stri­eren. Tonangebend war die Bran­den­burg­er NPD, um die es seit einiger Zeit still gewor­den ist. 

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot