23. Oktober 2002 · Quelle: Märkische Allgemeine

Palästinenser ausländerfeindlich beleidigt & beschimpft

Zwei alko­holisierte Män­ner sind in der Nacht zu Dien­stag wegen des Ver­dachts der Bedro­hung vor­läu­fig festgenom­men wor­den. Die bei­den Pots­damer (29; 24) hat­ten am Mon­tag kurz nach 22 Uhr an einem Imbiss Am Stern einen 28-jähri­gen Palästi­nenser und dessen 18-jährige Pots­damer Fre­undin aus­län­der­feindlich belei­digt und bedro­ht.

Bei den Tätern wur­den 2,24 bzw. 1,62 Promille gemessen. Der 29-Jährige schlug wild um sich, als er in den Streifen­wa­gen gebracht wurde. Eine Anzeige wegen des Wider­stands gegen Vol­lzugs­beamte fol­gte. Der 24-Jährige hat­te bere­its am 18. Okto­ber einen Marokkan­er beschimpft und ver­let­zt und in ein­er Drewitzer Videothek einen Türken provoziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Pots­dam – Unter dem Mot­to „SOS an den EU-Außen­gren­zen! Pots­dam – ein sicher­er Hafen!?“ laden Ini­tia­tiv­en anlässlich des „Tag des Flüchtlings“ am 27.09.2019 zu einem Aktion­stag ein.
Im Gedenken an Micha tre­f­fen wir uns am Sam­stag den 31. August 2019 zu ein­er Gedenkkundge­bung um 17 Uhr am Stein der Inter­na­tionalen Brigaden „Tre­ff­punkt Freizeit“ in Pots­dam.
Pots­dam — Unter dem Mot­to “Wer schweigt, stimmt zu. Gegen Recht­sruck und für eine sol­i­darische Gesellschaft” zog ein bunter Zug antifaschis­tis­ch­er Kräfte vom Babels­berg­er Luther­platz durch Zen­trum Ost bis zum Platz der Ein­heit in der Pots­damer Innen­stadt.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot