8. August 2003 · Quelle: Inforiot

PKW beschädigt

ANGERMÜNDE Das Auto des alter­na­tiv­en Vere­ins Pfef­fer und Salz wurde in der Nacht zum Mittwoch in Anger­münde demoliert. Pfef­fer und Salz geht davon aus, dass es sich bei den Tätern um Nazis han­delt. Schon häu­fig war der Vere­in das Ziel von recht­sex­trem motivierten Angrif­f­en — ihr Vere­ins­büro wurde zum Beispiel mit Feld­steinen bewor­fen.

Am Auto wur­den unter anderem bei­de Außen­spiegel abgeschla­gen. Der Sach­schaden beläuft sich nach ein­er Schätzung der Polizei auf rund 1000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die aktuelle Episode der Web­doku­men­ta­tion „Gegen uns. Betrof­fene im Gespräch über rechte Gewalt nach 1990 und die Vertei­di­gung der sol­i­darischen Gesellschaft“ ist endlich online!
Podi­ums­ge­spräch mit vier Zeitzeug_innen aus Frank­furt (Oder) und Umge­bung. Online-Gespräch | 18. Mai 2021 | 18.00 Uhr 
Kundge­bung in Pren­zlau: Coro­na stellt uns vor große Her­aus­forderun­gen. Seit einem Jahr machen wir alle Erfahrun­gen damit was es heißt in und mit ein­er Pan­demie zu leben. Jedoch sind wir unter­schiedlich von der Pan­demie betroffen.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot