10. August 2008 · Quelle: Junge Welt

Polizei löst zwei ­Neonazikonzerte auf

Polizei löst zwei ­Neon­azikonz­erte auf
Frankfurt/Oder. Die Polizei hat am Woch­enende im bran­den­bur­gis­chen Kreis Barn­im zwei Konz­erte der recht­en Szene aufgelöst. Wie die Polizei am Son­ntag in Frank­furt (Oder) mit­teilte, war in Finow­furt eine dre­itägige Großver­anstal­tung geplant, zu der 1000 Recht­sex­treme aus ganz Deutsch­land erwartet wur­den. Die bei­den Konz­erte hat­ten trotz eines Ver­bots des Tre­f­fens stattge­fun­den.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am 7. Okto­ber fand im Restau­rant “Mit­telpunkt der Erde” eine Ver­anstal­tung mit dem neurecht­en Strate­gen und Vor­denker Götz Kubitschek statt. Die Loca­tion wird zum neuen Tre­ff­punkt von Recht­en aus Berlin und Bran­den­burg.
Berlin/Brandenburg — Am Abend des 2. Okto­ber 1990 über­fie­len Nazis und Rechte gezielt Linke, beset­zte Häuser, Migrant*innen und Vertragsarbeiter*innen und deren Woh­nun­gen. Das Recherche­p­ro­jekt doku­men­tiert auch Fälle aus Guben und Frank­furt (Oder).
Wieder find­et eine Ver­anstal­tung mit extrem recht­en Gästen im Restau­rant “Mit­telpunkt der Erde” in Hönow statt, welche vo der AfD organ­isiert wird. Kommt zur antifaschis­tis­chen Kundge­bung! Den recht­en Tre­ff­punkt endlich dicht­machen!

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot