22. Mai 2005 · Quelle: LR

Polizei nimmt elf Rechtsradikale fest

(LR, 20.5.) Im Zusam­men­hang mit dem Über­fall auf den Jugend­club “Frageze­ichen” im
Cot­tbuser Stadt­teil Sach­sendorf am Pfin­gst­sam­stag hat die Polizei heute
elf Per­so­n­en festgenom­man.

Inten­sive Ermit­tlun­gen des Staatss­chutzkom­mis­sari­ates des
Polizeiprä­sid­i­ums Frank­furt (Oder) und Kripobeamten des
Polizeis­chutzbere­ich­es Cot­tbus/Spree-Neiße führten heute Mor­gen zur
Fes­t­nahme von elf Per­so­n­en im Alter zwis­chen 18 und 25 Jahren, die
drin­gend verdächtig sind, an dem Über­fall auf den Jugend­club Frageze­ichen
im Cot­tbuser Stadt­teil Sach­sendorf am Pfin­gst­sam­stag beteiligt gewe­sen zu
sein.

Zur Tatzeit waren gegen 17 Uhr etwa 20 recht­sori­en­tierte und zum Teil
ver­mummte Per­so­n­en in die Räum­lichkeit­en des Jugend­clubs “Frageze­ichen
e.V.” einge­drun­gen und hat­ten drei Anwe­sende durch Schläge ver­let­zt. Die
Täter zer­störten außer­dem Mobil­iar und Musikin­stru­mente.

Neun der Tatverdächti­gen sind Cot­tbuser. Zwei weit­ere haben ihren Wohn­sitz
im Land­kreis Ober­spree­wald-Lausitz (OSL). Alle Per­so­n­en sind der Polizei
als Recht­sori­en­tierte bekan­nt. Im Laufe des Tages wer­den die ersten
Vernehmungen zum Tat­geschehen durchge­führt.

Bere­its gestern wurde ein 22-jähriger Cot­tbuser festgenom­men, der
eben­falls eine Tat­beteili­gung an dem Über­fall ges­tand. Außer­dem gab er zu,
am 8.Mai in einem Cot­tbuser Nacht­bus einen 57-jähri­gen Inder geschla­gen zu
haben. Er wurde noch gestern in Unter­suchung­shaft genom­men.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die Rechte ist in manchen Regio­nen Ost­deutsch­lands stark gewor­den – und es kön­nte sein, dass sie nach den näch­sten Wahlen noch stärk­er ist. Jour­nal­ist Flo­ri­an Prokop hat das in Cot­tbus miter­lebt, wo er aufwuchs. Heute hält er Dis­tanz zur alten Heimat
Cot­tbus — Lars Schieske, Direk­tkan­di­dat bei den Land­tagswahlen, sym­pa­thisiert offen mit mil­i­tan­ten Recht­en.
Am 22.08.2019 macht das Nö The­ater aus Köln halt in der Lausitz und führt das Stück “Die vergessene Rev­o­lu­tion” im Fam­i­lien­haus (Am Spreeufer 14–15, Cot­tbus) auf. Beginn ist um 18.30 Uhr und der Ein­tritt ist frei.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot