6. März 2005 · Quelle: MAZ

Polizeischüler entlassen

(MAZ, 5.3.) BASDORF Ein 19-jähriger Polizeis­chüler ist nach dem Auftritt in einem
Gewaltvideo von der Bran­den­burg­er Fach­hochschule der Polizei in Basdorf
(Barn­im) ent­lassen wor­den. Außer­dem habe die Schule einen Dozen­ten von
sein­er Lehrtätigkeit ent­bun­den, teilte die Schule gestern mit. Die
Bürg­er des Lan­des müssten sich auf die Polizei ver­lassen kön­nen. Für
Gewalt und Erniedri­gung sei deshalb an der Schule kein Platz, heißt es
in der Mitteilung. 

Polizeis­chüler des mit­tleren Dien­stes haben ver­schiedene Sta­tio­nen ihrer
Aus­bil­dung auf einem Videoband fest­ge­hal­ten. Dabei hat­te der jetzt
ent­lassene 19-Jährige an ein­er Puppe gewalt­tätige und sexuelle
Hand­lun­gen simuliert. 

Bran­den­burgs Innen­min­is­ter Jörg Schön­bohm (CDU) vertei­digte die
Ent­las­sung des Polizeis­chülers. Der Dienst in der Polizei erfordere
Charak­ter­stärke, so der Min­is­ter. Der Schüler habe diese notwendige
Eig­nung in ekla­tan­ter Weise ver­mis­sen lassen. Er begrüße deshalb das
kon­se­quente Vorge­hen des Präsi­den­ten der Fachhochschule.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die Gruppe SOS Ras­sis­mus Barn­im doku­men­tiert ras­sis­tis­che Vor­fälle im Barn­im und will damit zu ein­er gesellschaftlichen Sicht­barkeit von Ras­sis­mus beitra­gen. Nun hat sie die Chronik ras­sis­tis­ch­er Vor­fälle im Land­kreis für 2020 veröffentlicht

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot