22. August 2002 · Quelle: lausitzer rundschau

Polnischer Schleuser festgesetzt

GUBEN. Ein pol­nis­ch­er Schleuser ging den Beamten der Gren­zschutzin­spek­tion Forst bei ein­er Streifen­fahrt ins Netz. Der Mann hat­te am Dien­sta­gnach­mit­tag ins­ge­samt fünf rus­sis­che Staats­bürg­er, die ille­gal ein­gereist waren, in der Nähe von Groß Gas­trose in sein Auto geladen. Eine BGS-Streife ver­fol­gte das Fahrzeug bis nach Guben. Dort wur­den der Schleuser und die Russen festgenom­men. Gle­ichzeit­ig gelang pol­nis­chen Gren­zschützern am östlichen Neißeufer die Fes­t­nahme weit­er­er rus­sis­ch­er “Tran­sit­touris­ten ” .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Vor der Bun­destagswahl set­zt #unteil­bar Süd­bran­den­burg ein Zeichen für eine sol­i­darische, gerechte und offene Gesellschaft.
Neun Men­schen wur­den beim recht­ster­ror­is­tisch und ras­sis­tisch motivierten Atten­tat in Hanau am 19. Feb­ru­ar 2020 ermordet. Doch trotz aller Erk­lärun­gen von Strafver­fol­gungs­be­hör­den wird die tödliche rechte Gewalt noch immer nicht aus­re­ichend erfasst.
Am 12. und 13. Feb­ru­ar wurde im Rah­men eines antifaschis­tis­chen Gedenkens Farid Guen­doul, der vor 22 Jahren von Neon­azis ermordet wurde, gedacht.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot