13. Mai 2005 · Quelle: SK

Potsdam: Protest gegen Studiengebühren

(S.K. am 12.05. auf Indy­media) Auch in Pots­dam regt sich Protest gegen die Ein­führung der Stu­di­enge­bühren. Heute demon­stri­erten rund 200 Studierende im Rah­men ein­er bun­desweit­en Protest­woche. Aufgerufen hat­te die Pots­damer Mittwochsrunde, der AStA und das Studieren­den­par­la­ment der Uni­ver­sität Potsdam. 

Die Demon­stra­tion startete gegen 13.00 beim Protest­camp, welch­es sich seit Son­ntag am Neuen Palais befind­et. Inhaltlich wurde vor allem auf die bun­desweit­en Proteste und die Ereignisse in Ham­burg und Freiburg einge­gan­gen. Kri­tisiert wurde auch, daß die Medi­en Berichte über die bun­desweite Protest­welle unterdrücken. 

Die Stim­mung auf der Demo war ziem­lich gut. Nervig war das offen­sive (und ille­gale) Fil­men eines Polizeibeamten, der aber nach mehrma­liger Auf­forderung seine Kam­era nicht mehr benutzte. Der Demon­stra­tionszug bewegte sich durch Pots­dams Innen­stadt, die Abschlusskundge­bung fand am Platz der Ein­heit statt. Die Pas­san­ten reagierten zum Teil äußerst inter­essiert, einige Aut­o­fahrer hupten aus Sol­i­dar­ität. Schade, daß keine Indy-Print­aus­gaben oder AStA-Zeitun­gen zur Hand waren, wäre von Vorteil gewe­sen, die zu verteilen…
Obwohl haupt­säch­lich über die Mail­ingliste mobil­isiert wurde, bewegte sich die Teil­nehmerzahl für Pots­damer Ver­hält­nisse im Rah­men: die Mehrheit der Studieren­den ist lei­der kaum zu erreichen. 

Aus der FH Pots­dam ist derzeit nichts zu hören, was sich aber hof­fentlich noch ändert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Gemein­sam mit Bun­de­saußen­min­is­terin Annale­na Baer­bock, Bran­den­burgs Innen­min­is­ter Michael Stüb­gen und Olaf Jansen, Leit­er der Zen­tralen Aus­län­der­be­hörde, hat der Flüchtlingsrat Bran­den­burg heute die Erstauf­nah­meein­rich­tung in Eisen­hüt­ten­stadt besucht
“Frank­furt zeigt Hal­tung” ruft auf zum Gedenken und ein­er Kundge­bung am 31. Jan­u­ar, ab 16:30 Uhr für ein sol­i­darisches Miteinan­der, in Gedenken an die Ver­stor­be­nen und gegen recht­sex­treme Pro­pa­gan­da, Hass und Hetze.
Am 25. Novem­ber, dem „Inter­na­tionalen Tag zur Besei­t­i­gung von geschlechtsspez­i­fis­ch­er Gewalt an Frauen*“, laden Women in Exile&Friends und lokale Ini­tia­tiv­en zu ein­er Kundge­bung in Eisen­hüt­ten­stadt vor der Erstauf­nah­meein­rich­tung ein.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot