14. September 2002 · Quelle: märkische allgemeine

Potsdam: Reifen zerstochen

Pots­dam — Während ein Wahlhelfer (29) gegen 00.30 Uhr auf der Babels­berg­er Straße an der Buswen­de­schleife seinen VW-Klein­trans­porter geparkt hat­te, wur­den am Auto alle vier Reifen zer­stochen. Der Mann, ein Mit­glied der Schill-Partei, war zwis­chen dem Bahn­hof­s­gelände und der Lan­gen Brücke unter­wegs, um genehmigt Wahlplakate anzubrin­gen. Während eine Polizeistreife seine Anzeige auf­nahm, stellte er fest, das auch seine Geld­börse aus dem Auto fehlte. Wahlplakate wur­den nicht beschädigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Mehr als 20 Organ­i­sa­tio­nen und Ver­anstal­tung­sorte aus der Bre­ite der Pots­damer und
Bran­den­burg­er Zivilge­sellschaft set­zen mit der heute veröf­fentlicht­en Erk­lärung
„Kein Forum für rechte Kad­er“ ein kon­se­quentes Zeichen gegen Rechts
Aufruf zur Gedenkver­anstal­tun­gen in Pots­dam am 27.01.2020 um 19 Uhr am Platz der Ein­heit
Die Ini­tia­tive See­brücke Pots­dam bege­ht mit der heuti­gen Kundge­bung vor der let­zten diesjähri­gen Sitzung der Stadtverord­neten­ver­samm­lung den Jahrestag des Beschlusses „SICHERER HAFEN“ mit Anlass zur Freude und zur Mah­nung

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot