14. September 2002 · Quelle: märkische allgemeine

Potsdam: Reifen zerstochen

Pots­dam — Während ein Wahlhelfer (29) gegen 00.30 Uhr auf der Babels­berg­er Straße an der Buswen­de­schleife seinen VW-Klein­trans­porter geparkt hat­te, wur­den am Auto alle vier Reifen zer­stochen. Der Mann, ein Mit­glied der Schill-Partei, war zwis­chen dem Bahn­hof­s­gelände und der Lan­gen Brücke unter­wegs, um genehmigt Wahlplakate anzubrin­gen. Während eine Polizeistreife seine Anzeige auf­nahm, stellte er fest, das auch seine Geld­börse aus dem Auto fehlte. Wahlplakate wur­den nicht beschädigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Am 6. August richtet der Vere­in proWis­sen e.V. eine Podi­ums­diskus­sion zum The­ma Wis­senschaft mit dem Titel “Wie hal­tet ihr’s mit der Wis­senschaft” aus. Der Vere­in bietet dabei aus­gerech­net dem rech­sex­tremen AfD-Vertreter Andreas Kalb­itz ein Podi­um.
Infori­ot — Das antifaschis­tis­che „Janz Weit Draussen“ (JWD)-Camp fand am ver­gan­genen Woch­enende nun bere­its zum drit­ten Mal statt. Dies­mal schlug das Camp jedoch nicht seine Zelte am Rand des Bun­des­lan­des auf, son­dern ging direkt ins Herz von Pots­dam
5.–12. August in Brück: Anar­chis­tis­ches Som­mer­camp

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot