21. Mai 2007 · Quelle: Anti-G8-Bündnis Potsdam

Potsdam setzt Zeichen gegen G8

Drei mal mehr Men­schen als erwartet haben am ver­gan­genen Sam­stag in Potsdam
ein deut­lich­es Zeichen gegen den Gipfel der G8-Finanzmin­is­ter und für einen
kraftvollen Wider­stand gegen den bevorste­hen­den Gipfel der soge­nan­nten G8 in
Heili­gen­damm geset­zt! Beim Open Air “G(8)ipfelsturm” auf dem Potsdamer
Bass­in­platz erlebten 1500 Men­schen die Auftritte der Bands, die spannende
Podi­ums­diskus­sion, viele Info- und Aktion­sstände sowie eine Unmenge an
Diskus­sio­nen und Aktionsvorbereitungen. 

Hol­ger Zschoge, Sprech­er des Anti-G8-Bünd­nis Pots­dam, erk­lärt dazu: 

“Für uns ist dies ein deut­lich­es Sig­nal dafür, das immer mehr Men­schen aus
ver­schieden­sten sozialen und poli­tis­chen Zusam­men­hän­gen bere­it sind, ihre
Inter­essen selb­st wahrzunehmen und gegen einen Gipfel zu protestieren, der
ihnen vorschreiben will, wie die Welt ausse­hen soll, in der sie leben. Ganz
offen­sichtlich hat die vor­ange­gan­gene Repres­sion­swelle das Gegenteil
erre­icht: In Pots­dam fand eine bre­ite Sol­i­darisierung mit den
unter­schiedlich­sten Aktions­for­men hier und in Heili­gen­damm statt. 

Dies macht Hoff­nung für die näch­sten Wochen! Wir erwarten bei der
Demon­stra­tion gegen das Fachtr­e­f­fen der G8-Außen­min­is­terIn­nen am 30. Mai
2007 eine weit­ere Steigerung unser­er Mobilisierungsmöglichkeiten. 

Und natür­lich rufen wir weit­er­hin dazu auf, mit uns gemein­sam nach Rostock
und Heili­gen­damm zu fahren und dort auf kreative und kraftvolle Weise für
eine Welt frei von Krieg, Aus­beu­tung und Kap­i­tal­is­mus zu kämpfen. Dazu geben
wir die Möglichkeit, gemein­sam mit Bussen nach Ros­tock zu fahren. Tickets
gibt es im Inter­net, dem Buch­laden Sput­nik oder dem Pro­jek­thaus Babelsberg.
Weit­ere Infos und immer aktuelle Nachricht­en unter:
www.anti-g8-buendnis-potsdam.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Im Feb­ru­ar und März 2021 nah­men sich drei Geflüchtete aus Pots­dam, Eber­swalde und Berlin das Leben. Für Ange­hörige und Berater*innen ste­ht fest: Die drei Män­ner wur­den durch das Asyl­sys­tem mas­siv unter Druck gesetzt.
Aufruf zur Protestkundge­bung gegen Abschiebun­gen nach Afghanistan am Dien­stag 06.4.21 17–18 Uhr am Alter Markt/Landtag in Pots­dam. Am 07.04. soll die näch­ste Sam­me­lab­schiebung vom BER nach Afghanistan stattfinden! 
Flüchtlingsrat fordert kurzfristige Stornierung der Abschiebung in das Kriegsgebiet

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot