24. September 2003 · Quelle: BM

Potzlow-Prozess: Plädoyers der Verteidigung beginnen

Neu­rup­pin — Im Prozess um die Ermor­dung eines 16-Jähri­gen in Pot­zlow vor dem Landgericht Neu­rup­pin begin­nt heute die Vertei­di­gung mit ihren Plä­doy­ers. Den Anfang macht der Anwalt von Sebas­t­ian F. Am 2. Okto­ber fol­gen die
Vertei­di­ger der Angeklagten Mar­cel und Mar­co Sch. Die Staat­san­waltschaft hat­te hohe Haft­strafen beantragt. Für den mut­maßlichen 18-jähri­gen Haupt­täter Mar­cel Sch. wurde die Höch­st­strafe laut Jugend­strafrecht von zehn
Jahren, für den gle­ichal­tri­gen Sebas­t­ian F. neun Jahre und acht Monate gefordert. Bei Mar­co Sch. (24) plädierte die Anklage­be­hörde für eine lebenslange Frei­heitsstrafe.

 

Am ersten Ver­hand­lungstag hat­ten die jun­gen Män­ner ihre Beteili­gung an der bes­tialis­chen Tat zugegeben. Über ihre Motive schweigen sie. Das Urteil wird für den 9. Okto­ber erwartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Anger­münde – Weltweit soll am 27. Jan­u­ar ein Screen­ing des Films „Shoah“ von Claude Lanz­mann stat­tfind­en. Anlässlich wer­den Auszüge aus dem Doku­men­tarfilm gezeigt und über Erin­nerung an den Nation­al­sozial­is­mus in Dtl. disku­tiert.
Cot­tbus — Was wird uns von 2019 in Erin­nerung bleiben? Für den Jahres­rück­blick befra­gen wir zivilge­sellschaftliche Ini­tia­tiv­en über die Sit­u­a­tion in ihrem Bun­des­land. Heute: Bran­den­burg mit dem Opfer­per­spek­tive e.V.
Schwedt – Ein frühere Admin­is­tra­tor der flüchtlings­feindlichen Face­book-Gruppe “Uck­er­mark gegen Über­frem­dung und Asylmiss­brauch” ist am Dien­stag vor der Strafrich­terin beim Amts­gericht Schwedt mit einem blauen Auge davongekom­men.

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot