30. April 2003 · Quelle: MOZ

Proteste gegen Infostand einer NPD-nahen Organisation in Bernau

(MOZ, 28.4.) Bernau (ddp-lbg). Vor einem Info­s­tand der NPD-nahen «Nationalen
Bürg­erini­tia­tive Barn­im» in Bernau ist es zu Protesten gekom­men. Nach
Polizeiangaben vom Mon­tag demon­stri­erten etwa 40 Men­schen gegen den Stand.
Aus der Gruppe her­aus seien Eier gewor­fen wor­den, wobei auch ein Funkwagen
der Polizei getrof­fen wurde. Zwei Mal sei der Info­s­tand umgestoßen worden.
Der Pkw eines der Stand-Betreiber sei unter anderem durch Messer­stiche in
einen Reifen beschädigt worden. 

Die Beamten sprachen bei der Aktion am Sam­stag Platzver­weise gegen zwei
Demon­stran­ten aus und nah­men die Per­son­alien mehrerer Beteiligter auf, heißt
es weit­er. Den Angaben zufolge war der Infor­ma­tion­s­stand ordnungsgemäß
angemeldet gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die Beratungsstelle für Opfer rechter Gewalt ist Teil des Alter­na­tiv­en Jugend­pro­jek­tes 1260 e.V.. Wir sind seit vie­len Jahren in der Region aktiv und haben gestern unsere Chronik rechter Vor­fälle in Märkisch-Oder­land veröffentlicht.
8. Mai 1945 — Gedenken in Biesen­thal. Aufruf und Ein­ladung zur Fahrrad­tour ent­lang der Gedenkste­len. Los geht’s am 8. Mai 2021 um 15 Uhr am Bahn­hof Biesenthal
Seit Ende 2020 nehmen die Aktiv­itäten des III. Weges in Märkisch-Oder­land zu. Schw­er­punkt bildet dabei die Stadt Bad Freienwalde.

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot