30. April 2003 · Quelle: MOZ

Proteste gegen Infostand einer NPD-nahen Organisation in Bernau

(MOZ, 28.4.) Bernau (ddp-lbg). Vor einem Info­s­tand der NPD-nahen «Nationalen
Bürg­erini­tia­tive Barn­im» in Bernau ist es zu Protesten gekom­men. Nach
Polizeiangaben vom Mon­tag demon­stri­erten etwa 40 Men­schen gegen den Stand.
Aus der Gruppe her­aus seien Eier gewor­fen wor­den, wobei auch ein Funkwagen
der Polizei getrof­fen wurde. Zwei Mal sei der Info­s­tand umgestoßen worden.
Der Pkw eines der Stand-Betreiber sei unter anderem durch Messer­stiche in
einen Reifen beschädigt worden. 

Die Beamten sprachen bei der Aktion am Sam­stag Platzver­weise gegen zwei
Demon­stran­ten aus und nah­men die Per­son­alien mehrerer Beteiligter auf, heißt
es weit­er. Den Angaben zufolge war der Infor­ma­tion­s­stand ordnungsgemäß
angemeldet gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Die Gruppe “Barn­im für alle”, in der sich vor allem Geflüchtete aus dem Land­kreis organ­isieren, kündigt für kom­menden Dien­stag erneut eine Kundge­bung vor der Aus­län­der­be­hörde in Eber­swalde an.
Ver­anstal­tungsrei­he und Gedenkkundge­bung in Straus­berg zur zehn­jähri­gen Selb­stent­tar­nung des NSU
Monolog mit meinem „asozialen“ Groß­vater — Ein Häftling in Buchen­wald. Ein The­ater­stück von und mit Har­ald Hahn im Kul­tur­bahn­hof Biesen­thal am 12. Okto­ber 2021, 19:00 Uhr

Opferperspektive

Logo de rOpferperspektive Brandenburg

NSUwatch Brandenburg

Polizeikontrollstelle

Logo der Polizeikontollstelle - Initiative zur Stärkung der Grund- und Bürgerrechte gegenüber der Polizei

Netzwerk Selbsthilfe

Termine für Potsdam

Termine für Berlin

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot