27. Oktober 2004 · Quelle: MOZ

Protestmarsch in Potsdam

Bernau (MOZ) Das Net­zw­erk für Tol­er­rantz und Weltof­fen­heit ruft auf,
sich am kom­menden Sonnabend, dem 30. Okto­ber, an einem gewalt­freien
Protest­marsch gegen braune Parolen und recht­es Gedankengut — für
Tol­er­anz, Gewaltf­frei­heit und ein friedlich­es Miteinan­der in Pots­dam
zu beteili­gen. Tre­ff­punkt ist um 12 Uhr auf dem Pots­damer Platz der
Ein­heit. Wer aus Bernau Intresse an ein­er kostengün­stin­gen
Fahrge­mein­schaft hat, wir gebeten, sich um 10.30 Uhr vor dem
S‑Bahnhof einzufind­en, Von dort aus geht es dann um 10.50 Uhr
gemein­sam mit der S‑Bahn zur Friedrich­straße und von dort um 11.41
Uhr weit­er mit der Region­al­bahn nach Pots­dam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beiträge aus der Region

Kam­pagne zieht eine erste Bilanz.
Pots­dam — Das Frei­Land-Plenum nimmt Stel­lung zu den Vor­wür­fen des Ver­fas­sungss­chutz Bran­den­burg gegen das rand.gestalten.
Pots­dam – Gemein­same Anreise am 15.02. vom Bus­bahn­hof auf dem Pots­damer Bass­in­platz zur ‘unteil­bar’ Demo in Erfurt unter dem Mot­to „Kein Pakt mit Faschist*innen – niemals und nir­gend­wo!“

Opferperspektive

Termine für Potsdam

NSUwatch Brandenburg

Termine für Berlin

Netzwerk Selbsthilfe

Suche

  • Kategorien


  • Regionen



Inforiot